So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Moderator.
Moderator
Moderator, Moderator
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  Moderator
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Moderator ist jetzt online.

Mein Partner hat einen vermeintlichen großen "Pickel" am Freitag

Kundenfrage

Mein Partner hat einen vermeintlichen großen "Pickel" am Freitag am Oberschenkel ausgedrückt. Am Freitag hatte er starken Durchfall, am Samstag dito und entsprechend sehr viel geschlafen, Nahrungsaufnahme bestand aus Zwieback und Kamillentee. Die Schwellung um den "Pickel" hat sich bis heute stark zurückgebildet. Seit der Nacht von Sonntag auf Montag hat er aber sehr starke Gliederschmerzen bis heute abend. Der große rote Kreis um den vermeintlichen Pickel ist immer noch stark sichtbar.Ich tippe auf einen Zeckenbiß. Er hat kein Fieber aber bis jetzt sehr starke Gliederschmerzen am ganzen Körper. Was empfehlen Sie?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo

Bei dem Pickel kann es sich um einen infizierten Pickel handeln aber auch wirklich um einen Zeckenbiss, der sich entzündet hat oder ein Erythema migrans, das als Zeichen einer Borreliose Infektion aufgetreten ist. Die Rötung um den Pickel ist auf jeden Fall ein Zeichen einer Infektion. Sie sollten diesen Befund morgen auf jeden Fall Ihrem Hausarzt zeigen.
Bei einer Borrelieninfektion sollte eine antibiotischen Therapie durchgeführt werden, z.B. mit Doxycylin. Dies würde auch bei einer bakteriellen Infektion helfen. Hierbei wäre auch eine eventuelle chirurgische Sanierung mit Säuberung der Wunde und Desinfektion sinnvoll, um alle Bakterien auch in der Tiefe zu erwischen.
Die Gliederschmerzen und der Durchfall können auch von einem parallelen grippalen Infekt kommen und haben eher keinen Zusammenhang zu dem Pickel. Prinzipiell wäre dies durch eine Borrelioseinfektion möglich, in der Regel tritt dieser aber erst einige Tage nach dem Stich der Zecken auf und der zeitliche Zusammenhand ist hier zu kurz.
Von einem Bad würde ich vorerst abraten, da es die Ausbreitung der Infektion fördern kann.

Aufgrund der Gesamtsituation und einem möglichen Erythema migrans und um ganz sicher eine systemische Erkrankung mit Borrelien auszuschliessen, würde ich Ihnen zu der antibiotischen Therapie raten. Damit sind Sie auf der ganz sicheren Seite.
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo

Sie haben die Antwort gelesen, aber noch keine Bewertung abgegeben. Kann ich Ihnen noch weitere Fragen beantworten oder bestehen Unklarheiten? Wenn nicht, bitte ich Sie, die Antwort positiv (Toller Service, Informativ und hilfreich oder Frage beantwortet) zu bewerten, da dies dem Prinzip von JustAnswer entspricht.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüssen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin