So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20589
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Mich plagt seit 05.09.12 eine Schleimbeutelentzündung im linken

Kundenfrage

Mich plagt seit 05.09.12 eine Schleimbeutelentzündung im linken Ellenbogen. War schon beim Arzt. Der hat mir einen Rivanolverband gemacht und Maloxicam Tabletten verschrieben, die ich aber leider nimmer nehmen kann, weil es mir übel ist und ich Durchfall bekommen habe. Es ist schon etwas besser, aber Schmerzen habe ich trotzdem noch. Soll ich mich zu einem Orthopäden überweisen lassen ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

die ersten Massnahmen bestehen bei einer solchen Schleimbeutelentzündung in der Regel in Ruhigstellung und Kühlung, sowie in der Anwendung schmerz- und entzündungshemmender Medikamente in Form von Tabletten, oder Salbenverband. Tritt damit keine Besserung ein, kann man örtliche Betäubungsmittel (Lokalanästhetika) direkt in das betroffene Gelenk spritzen und/oder Cortisonpräparate anwenden. Auch die sog. extrakorporale Stoßwellentherapie kann in Frage kommen, je nach Befund auch eine Punktion des Schleimbeutels zur Druckentlastung. Liegt eine bakterielle Infektion als Ursache vor, wäre auch an den Einsatz eines Antibiotikums zu denken.
In jedem Fall würde ich Ihnen zu einer Beurteilung durch den Orthopäden raten, je nach aktuellem Befund kann man dann über das weitere Vorgehen entscheiden.
Ich wünsche Ihnen eine baldige Besserung.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele,


 


vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Ich werde umgehend bei meinem Hausarzt eine Überweisung zum Orthopäden holen.


Dann mal abwarten was der macht und meint.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

gern geschehen, alles Gute für Sie.

 

MfG, Dr. N. Scheufele