So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20599
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Habe seit ca.14 Tagen unterschiedlich starken Durchfall mit

Kundenfrage

Habe seit ca.14 Tagen unterschiedlich starken Durchfall mit zum teil heftigen Bauchkrämpfen.
Nehme Täglich 3 Tabletten Levodop Neuraxpharm 100/25 (gegen Parkinson)
Morgens 1 Tablette Voltaren (gegen Rückenschmerzen)
Morgens u, Abends je eine 1/2 Tablette gegen Metroprolol-ratiopharm Succinat 47,5 mg
gegen Hertz rittmuss-störung .
Ich binn 77 Jahre und nehme die Tabletten seit ca 6.Wochen
Meine Frage an Sie: Kann ich die Tableten so weiternehmen? Oder kommt der Durchfall von den Tabletten?
Da mein Hausartz noch 14 Tage in Urlaub ist,können Sie mir Helfen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

von den genannten Medikamenten könnte allenfalls Voltaren zu leichten, entzündlichen Darmbeschwerden führen, als Ursache so massiver Beschwerden ist dabei aber nicht auszugehen. Eher liegt die Vermutung nahe, diese durch eine Infektion im Magen-, Darmbereich ausgelöst werden, die unbedingt abgeklärt und behandelt werden sollte. Bitte wenden Sie sich dazu baldmöglichst an die Vertretung Ihres Hausarztes, auch die Ambulanz einer Klinik ist dazu eine mögliche Anlaufstelle. Die Anwendung Ihrer Medikamente sollten Sie weiter fortführen, nur auf Voltaren wäre jetzt eher zu verzichten. Bitte auch auf eine grosse Trinkmenge achten, um den Flüssigkeitsverlust durch den Durchfall auszugleichen.
Ich wünsche Ihnen eine schnelle Besserung.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

 


Danke für die Auskunft.


Wie sollte die Ernährung bei meinen Syntomen aussehen? (was Trinken-


was Essen?

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

im Vordergrund steht dabei die Flüssigkeitszufuhr, dazu eignen sich Mineralwasser mit wenig Kohlensäure, Johannisbeersaft, Karottensaft, auch Kamillen-, Fenchel-, oder Pfefferminztee.

Zu empfehlen sind Lebensmittel mit geringem Fettanteil und wenig Ballaststoffen, Bananen, Zwieback oder Reis, oder frische Möhren können den Durchfall lindern. Auch eine Hühnerbrühe, oder Kartoffelbrei sind geeignet.
Alles Gute für Sie.

MfG,
Dr. N. Scheufele