So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Hatte vor drei wochen eine zahnextraktion und hinterher schlimme

Kundenfrage

Hatte vor drei wochen eine zahnextraktion und hinterher schlimme Schmerzen die sich jetzt etwas gebessert haben sie strahlen manchmal bis ins Ohr und im Unterkiefer. Hatte aber davor auch eine zahnextraktion da WRS nichts geholfen hat. habe damals Gabapentin bekommen. Jetzt habe ich zu gabapenrin Tegrtal bekommen. Mein hausartr ist der Meinung es wäre eine Trigeminusneuralgie.War dann auch beim Neurologen. Nerven wären nivht angegriffen ind hat auch gemeint es wäre eine Trigeminusneuralgie ,hat mir aber nicht zugehört.wo die Schmerzen sind.Ich bin der Meinung das die Schmerzen durch die Wurzelbehandlung vor der Revision verursacht worden sind. Also schon bein ersten zahn. Was kann ich tun
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

Ihre Annahme, dass es Nervenschmerzen sind und die Annahme der Ärzte, dass es eine Trigeminusneuralgie ist, sind im weiteren Sinne dasselbe. Die Trigeminusneuralgie ist eine Sonderform des Nervenschmerzes.
Behandelt werden beide Schmerzformen gleich. Daher kann es Ihnen in gewisser Weise auch egal sein, wie der Schmerz genau heißt, Hauptsache Sie werden behandelt.

Die Behandlung umfasst "normale" Schmerzmittel wie Ibuprofen, Novaminsulfon, Tramadol und/oder "spezielle" Schmerzmittel wie Gabapentin.

Wenn Sie mit der Therapie des Neurologen und des Hausarztes nicht zufrieden sind, gibt es noch die Möglichkeit einen speziellen Schmerztherapeuten zu Rate zu ziehen.

Aus meiner Sicht ist es zwar unwahrscheinlich, aber wenn Sie geklärt haben möchten, ob bei der
Zahnbehandlung etwas anders gemacht werden könnte, dann haben Sie die Möglichkeit sich für eine zweite Meinung bei einem zweiten Zahnarzt vorzustellen.

Hilft Ihnen das weiter oder möchten Sie nachfragen?

MfG

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin