So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24674
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo meine Tochter ist fast 10 jahre alt.....sie hat akkute

Beantwortete Frage:

Hallo meine Tochter ist fast 10 jahre alt.....sie hat akkute kopfschmerzen ,hat in der nacht gespuckt.....wir waren in der Klinik,nach der untersuchung die kinderarzte haben gesagt Ich soll einen Tagebuchfuhren und paracemotal ....500zepf.
hilft aber nicht und sie hat weiter extreme kopfschmerzen....
was soll man tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

könne Sie bitte mal Fieber messen?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo ja 36,9 Hat Sie zur Zeit

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke!

Sie haben diese Frage unter "Neurologie" eingestellt, evtl. mit der Angst dass die Hirnhäute gereizt sein könnten? Das kann man sehr gut prüfen, indem man sie bittet, im Liegen mit dem liegenden Kopf die Knie an die Brust zu ziehen. Kann sie das ohne Nackenschmerzen, ist das ein gutes Zeichen. Auch die Fieberfreiheit ist es, so dass Sie keine Angst vor einer Meningitis haben müssten (wenn das Knie- Anziehen gut geht).

Wenn die Ärzte einen Kopfschmerzkalender empfohlen haben, gehen sie wahrscheinlich davon aus, dass es sich um eine kindliche Migräne handelt. Allerdings müsste diese im Laufe des Tages eigentlich abflauen. Sie könnten statt Paracetamol noch Ibuprofen- Saft versuchen. Hilft der auch nicht, würde ich den kinderärztlichen Notdienst sicherheitshalber noch einmal aufsuchen.

Ich hoffe, dass es Ihrer Tochter bald besser geht!
Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.