So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.
Medizin

Hallo ich habe mal eine Frage . Seit ca 2 Wochen habe ich trockenen

Husten und sehr starke Rückenschmerzen... Mehr anzeigen
Husten und sehr starke Rückenschmerzen . An manchen Tagen bekomme ich auch sehr schlecht Luft . Was kann das sein ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Weniger anzeigen
Stellen Sie Ihre Eigene Medizin Frage
hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

hier kommen verschiedene Ursachen in Frage.

Vorher noch ein paar Anamnesefragen:

1.Welches Asthma Spray benutzen sie?
2.Haben Sie Ssthma? Sind es diesmal andere Beschwerden?
3.Wie groß und wie schwer sind sie?

Gern helfe ich ihnen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich nehme berodual , habe das aber erst vor 2 Wochen bekommen . Ich leide seit meiner Geburt an neurodermitis . Die Beschwerden sind nachts am schlimmsten ( luftnot und Husten )
Dr. Hamann, Dr. med. hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für Ihre Ergänzungen.
Ok, das klingt in der Tat nach Asthma, sollte aber durch einen Lungenfacharzt bestätigt werden. Dafür ist eine Lungenfunktionstestung im Glaskasten notwendig, eine Provokationstestung UND eine Allergietestung.

Mit dem Berodual ist es nicht wirklich besser stimmts?
Hier sollte der Facharzt für Lungenheilunge (ein Pneumologe) sie gründlich untersuchen und gezielt behandeln. Da ein unbehandeltes oder nicht suffizient genug behandeltes Asthma in eine COPD (eine chronische Lungenerkrankung mit schließlich Sauerstoffpflicht) münden kann.

Nächtliche Luftnot und Husten sind ein zeichen für Asthma, das kann allergisch bedingt sein oder (als Neurodermitiker) auch intrinisch also durch eine Autoimmunreaktion.

Bitte lassen sie sich gründlich untersuchen und gezielt behandeln.

Alles Gute und rasche Besserung!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.
Eins habe ich vergessen zu sagen ich nehme seit ca 1 Jahr ramipril und mein Hausarzt sagte das meine Beschwerden vom ramipril kommen . Ich habe es seit 2 Tagen abgesetzt . Kann es auch damit Zusammenhängen ?
Dr. Hamann, Dr. med. hat geantwortet vor 5 Jahren.
Oh ja, das Ramipril ist als Vertreter der ACE Hemmer bekannt dafür. Besser wäre ein Sartan (Telmisartan, Valsartan bspw.).

Aber wenn der Hausarzt das Ramipril im Verdahct hat, warum verordnet er dann Berodual?

Und mit dem Ramipril hat man den ganzen Tag Husten, nicht nur verstärkt in der Nacht, denn das spricht wiederum für das Asthma.

Um so mehr empfehle ich eine Abklärung ebim Pneumologen.
Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.
Eine frage habe ich noch . Wie lange kann es dauern bis die Nebenwirkungen von ramipril nachlassen ( Husten und Atemnot ) wenn diese zeit vorüber ist würde ich zum Lungen-Facharzt gehen . Ach eins noch wenn ich eine ibu 600 genommen habe sind die Probleme erstmal weg ?
Dr. Hamann, Dr. med. hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Nachwirkungen des Ramipril können bis zu 10 Tage dauern, sollten nach und nach weniger werden.

Das Ibuprofen wirkt nicht nur schmerzlindernd, sondern vor allem entzündungshemmend.
Hier kann der positive Effekt für ein Asthma (eine Entzündung der Atemwege) sprechen.

Alles Gute!
Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich hatte noch nie Probleme mit der Luft deswegen stelle ich leider so viele fragen . Was passiert wenn der Arzt sagt das ich Asthma habe ?
Dr. Hamann, Dr. med. hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich komme erst eben wieder online, gern gebe ich Ihnen diese Antwort.
Asthma ist kein Grund zur Besorgnis und kann gut behandelt werden, sollte jedoch regelmäßig kontrolliert und die Behandlung entsprechend angepast werden.

Persönlich möchte ich sie noch auf diese Seite einladen:
https://www.facebook.com/Allergisches.Asthma.bronchiale.Therapie/app_266059680147639

Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten morgen , heute Nacht war es wieder sehr schlimm mit dem Husten . Am Tag ist alles ok . Sollte ich mir etwas kaufen gegen diesen Husten ? Warum ist der Husten nachts immer schlimm ?
Dr. Hamann, Dr. med. hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es ist sehr wahrscheinlich ein Asthma, lassen sie sich bitte untersuchen und das richtige Spray verschreiben.
Folgendes halte ich nach der Abklärung für ratsam:
-Salbutamol als Notfallspray
-Ventolair 100Mikrogramm Spray für morgens und abends (für 3-4 Wochen)
-Paracodin Tropfen für den Abend, damit sie nachts gut schlafen können

Nachts sammelt sich der Scjhleim in den Bronchien und reizt sie zum Abhusten. tagsüber sinkt der Schleim in tiefere Regionen.
Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sind diese Medikamente verschreibungspflichtig ? Ich habe auch jede Menge Allergien ( Katzen,Hunde,Möhren , Milben , Curry , Gräser ). Wenn ich Rassen mähen würde Kippe ich um . Ich habe vom Arzt ein Peak Flow Meter bekommen , da liegen meine Werte zwischen 550 und 610 . Morgen versuche ich mal wieder arbeiten zu gehen .
Dr. Hamann, Dr. med. hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

die Peak Flow Werte sind in Ordnung. Und ihre Allergien sprechen für das Asthma.

Und ja, die genannten Medikamente sind verschreibungspflichtig.
Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo war heute nochmal beim Arzt , der meint da es zu 90% von den ramipril Tabletten kann es sein das das noch fünf Tage dauern kann bis es weg ist . War heute den ersten Tag wieder an der Arbeit , ich fühle mich sehr ausgelaugt ist das normal .( könnte sofort ins Bett gehen und schlafen ) Ist das normal das es jemand so geht , wenn man Tabletten absetzt ?
Dr. Hamann, Dr. med. hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, das halte ich für ungewöhnlich. Aber durch den nächtlichen Husten schlafen sie entsprechend schlecht und sind am Morgen nicht genug erholt und am Tag müde und wenig leistungsfähig.
Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.
Leider ist mein Auswurf mittlerweile gelb , das macht mir etwas sorgen . Habe auch Gliederschmerzen . Werde gleich mal Blutdruck messen mal schauen was der sagt . Komme mir vor als bekomme ich eine Grippe . Werde mich morgen nochmals melden und sie bewerten .
Dr. Hamann, Dr. med. hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hi, es ist als weitere Ursache für ihren Husten natürlich auch ein Infekt möglich (Bronchitis).
Dann hilft inhalieren, einreiben mt Mentholsalbe, Tee und reichlich Wasser trinken.
Die Müdigkeit und die Gluederschmerzen passen ebenfalls dazu. Körperliche Schonung ist ganz wichtig!