So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Seid ich ein Medikament für Bluthochdruck nehme funktioniert

Kundenfrage

Seid ich ein Medikament für Bluthochdruck nehme funktioniert die Errektion nicht mehr richtig, sollte man denoch ein gegen Medikament nehmen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

nehmen sie das Metoprolol oder Bisoprolol? Das verursacht in sehr vielen Fällen ausgeprägte Erektionsstörungen.

Besser wäre in Ihrem Fall das Ramipril, welches diese Nebenwirkung nicht hat und gleichzeitig die Nieren schützt.

Ein Medikament gegen die Nebenwirkung des Metoprolol würde ich hier nicht einsetzen. Sildenafil (= Viagra) wäre eine Möglichkeit, doch halte ich das Absetzen des Metoprolol für besser.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Alles Gute und rasche Besserung!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich nehme momentan das Medikament "Valsartan 80 mg".


Am Anfang nahm ich Ramipril 5mg, da bekam ich Husten bis Erstickungsanfälle und von Heut auf morgen eine Errektionsstörung von grosser Heftigkeit. Beim jetzigem Medikament kommts langsamer und braucht 1 Monate bis sich die Errektion sich wieder anfängt sich zu erholt.


Kommt mein defekt überhaubt vom Medikament?

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hm, mit dem Valsartan sollte es keine Erektionsprobleme geben, es ist ein hervorragendes Präparat.

Möglich, dass diese erektile Dysfunktion auf eine Durchblutungsstörung im Schwellkörper des Penis zurück zuführen ist.
Ein Diabetes kann eine von vielen möglichen Ursachen sein.

Sofern sie keine weiteren Präparate einnehmen, kann ihnen eine Stimulanz (Sildenaifil = Viagra, Levitra oder Cialis) helfen.


Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

(Sildenaifil = Viagra, Levitra oder Cialis)


Wie gefährlich sind diese, (Nebenwirkungen) machen die nicht wieder einen Bluthochdruck?


Und sind die Verschreibungspflichtig?


 

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Nein, die machen eher eine Blutdrucksenkung und sie nehmen diese Tabletten ja auch nicht dauerhaft ein, sondern immer nur zur geplanten Zeit (2h vor dem GV). Daher sind Nebenwirkungen nicht zu erwarten. Beginnen sie mit der nierdigsten Dosis und steigern diese beim nächsten Mal, um die beste Dosis zu finden.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danke!


 


mfg

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
gern geschehen, alles Gute und viel Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,


Ich hab nachträglich noch eine Frage:


Kann die Errektionsschwache von zu seltenem GV kommen?


(Untränierter muskel)

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Nein, das ist nicht der Fall, denn es ist kein Muskel der die Erektion macht, sondern ein gefäßsystem, das sich füllt (Schwellkörper). Daher ist seltener GV sicher nicht die Ursache dafür.

Alles Gute und rasche Besserung!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin