So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Berghem.
Dr. Berghem
Dr. Berghem, Facharzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 559
Erfahrung:  Facharzt für Kinderheilkunde, 17 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder, Allergologe, Naturheilverfahren
65728183
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Berghem ist jetzt online.

Seit einen Verkehrsunfall vor 69 Jahren ( also mit 11 j Jahren)

Kundenfrage

Seit einen Verkehrsunfall vor 69 Jahren ( also mit 11 j Jahren) leide ich wie meine Eltern berichten unter Fallsucht Schulzeit, Jugendzeit,Berufsjahre, wiederkehrende Kopfschmerzen. Seit 1997 bin ich nach fünf Monaten Untersuchungen in Frankfurt am Main
Erwerbsunfäh mit 51 % Invalidisiert.
In der Zeit als Rentner hab ich drei Fälle gehabt bei denen ich nicht in der Laage war aufzustehen.In diesem Jahr sind es schon fünf gewesen einmal im lag ich im Garten am Wasserhahn zu dem ich mich bücken musste; auf einer 12 Stufen Steintreppe;Beim suchen der Katze unter dem Ehebett;bei korrigieren des Läufers unter der Tür im Flur; beim Rasenmähen. stets lag ich für Sekunden ohne Bewustsein un konnte mich erst nach 15 bis 20 Minuten bei Schweissausbrüchenei zunächst auf allen vieren langsam vorwaärts bewegen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Berghem hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

da Ihre Frage nun schon einige Stunden im Raum steht und ich auch keinen einzigen Kollegen mit einer 100%Bewertung kenne (man muss auch manchmal unbequeme Antworten geben, wenn man ehrlich und offen sein will), hoffe ich, meine 94% reichen Ihnen.

Unter Fallsucht verstand man früher etwas, dass heute eher Epilepsie genannt wird. Das kommt auch durchaus nach Unfällen vor (oft nach einer unfallbedingten Gehirnblutung, das war vor 70 Jahren noch nicht gut nachweisbar). Wenn Ihre aktuellen "Ohnmachtsanfälle" etwas mit der Epilepsie zu tun hätten, sollten Sie einen Neurologen aufsuchen, der würde Ihnen dann Medikamente verschreiben, damit das nicht mehr vorkommt.

Leider schreiben Sie nicht, was bei den langwierigen Untersuchungen in Frankfurt herausgekommen ist und warum Sie invalidisiert wurden.

Ich halte Ihre Beschwerden eher für ein Problem, das mit einer mangelnden Durchblutung des Gehirns zu tun hat. Dafür spricht, dass das bei körperlicher Anstrengung oder beim Bücken auftrat. So etwas nennt man medizinisch Synkope. Ich würde Ihnen dringend raten, einen Internisten (oder Kardiologen) aufzusuchen, damit das untersucht wird. Wenn mein Verdacht zutrifft, kann das beispielsweise mit einer Herzmuskelschwäche, einer Verkalkung der Arterien im Hals oder einer Verspannung der Nackenmuskukatur oder einem Verschleiss der Halswirbelsäule zu tun haben. All das kann man gut untersuchen und auch behandeln.

Bitte schieben Sie die Untersuchungen nicht weiter auf die langen Bank.



Ich hoffe, das hilft ein wenig weiter und beantwortet Ihre Frage. Sollten Sie noch mehr wissen wollen, zögern Sie bitte nicht, zu schreiben, ich beantworte gerne weitere Fragen. Sollten Sie mit meiner Antwort unzufrieden sein und keine weiteren Antworten von mir wünschen, schreiben Sie das bitte, ich kann die Frage dann wieder für andere Experten freigeben (das geht aber nur, wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben). Ich wünsche Ihnen alles Gute, herzliche Grüße
Dr. Stefan Berghem

rechtlicher Hinweis: auf diesem Wege ist es nicht möglich, konkrete Diagnosen zu stellen oder eine optimale Behandlung zu beginnen. Für genaue Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt, nur dort ist eine präzise Einschätzung möglich.

Experte:  Dr. Berghem hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,
haben Sie noch Fragen? Wenn Sie noch mehr Erklärungen wünschen oder sich aus meiner Antwort neue Fragen ergeben haben, zögern Sie bitte nicht, dies zu schreiben. Gerne gebe ich weitere Antworten. Falls Ihre Frage bereits beantwortet habe, bewerten Sie doch bitte meine Antwort, damit ich mein Honorar erhalten kann.





Vielen Dank



Dr. Stefan Berghem
Experte:  Dr. Berghem hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
haben Sie noch Fragen?
Das Prinzip bei JustAnswer besteht darin, das man für Leistungen bezahlt.
Wenn Sie noch mehr Erklärungen wünschen oder sich aus meiner Antwort neue Fragen ergeben haben, zögern Sie bitte nicht, dies zu schreiben, das hatte ich Ihnen bereits angeboten. Gerne gebe ich weitere Antworten. Falls Ihre Frage bereits beantwortet habe, bewerten Sie doch bitte meine Antwort, damit ich mein Honorar erhalten kann.