So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  20 Jahre eigene Praxis, Allgemein und Tropenmedizin.
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Ich (21 Jahre alt) habe nachts bzw. abends Angst bzw. Panikattacken

Kundenfrage

Ich (21 Jahre alt) habe nachts bzw. abends Angst bzw. Panikattacken wenn ich einschlafen will... Seitdem mein Bruder im Juli 2012 an Lungenkrebs gestorben ist habe ich nachts Angst einzuschlafen und mich qu�len Gedanken warum ich �berhaupt noch Lebe und was das alles �berhaupt noch f�r einen Sinn hat?! Habe Angst einzuschlafen und nicht mehr aufzuwachen oder das mir und meiner Familie etwas passiert und ich alleine bin... Habe bis vor 2 Wochen Anti Depressiva genommen und nun bin ich schwanger geworden und daher meinte mein Hausarzt ich sollte sie absetzen was kann ich nun tun um nicht mehr solche �ngste und Panikattacken zu haben
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Abend,

 

es tut mir wirklich sehr leid,dass sie gerade so eine schlimme Erfahrung mahcen müssen und den Tod des Bruders verkraften müssen. Das ist sehr schmerzhaft und wird sie wohl noch einige Zeit beschäftigen, bis sie es verarbeitet haben. Aber versuchen sie mal so zu denken, dass ihr Brunder nicht weg ist, sondern einfach nur vorangegangen, den Weg, den wir alle einmal gehen müssen und wir dann Menschen hinterlassen, die umuns trauern. Ich weiss, dass das nur ein kleiner Trost ist, aber es ist gut, wenn man sich das bewusst macht, um nicht zu verzeweifeln. Der Tod gehört zum Leben, wie der tägliche Wechsel von Tag und Nacht. Nun aber zu ihrem Problem , dass sie ein Ersatztmittel für Ihr Antidepressiva suchen, um das neue Wesen in Ihrem Leib nicht zu schädigen. Hier kann die Homöopathie wirklich gute Dienste leisten. Es gibt einige Mittel, die den Einsatzt von schulmedizinischen Medikamenten komplett ersetzen, ohne das Kind oder sie in irgendeiner Formzu schädigen. Hier rate ich Ihnen zur Einnahme von Acidum phosphoricum in einer D 12 Potenz, von dem sie bitte 2 Mal täglich 5 Globuli und Abends 10 Globuli unter der Zunge einehmen. Dies sollten sie jeweils vor den Mahlzeiten machen und solange fortführen, bis sie sich seelisch stabiler fühlen. Dieses Mittel wird bei Personen eingesetzt die unter einer nervösen Schwäche, ausgelöst durch Überforderung, Kummer und Sorgen leiden.

Ich wünsche Ihnen von Herzen, dass die Schwere des Abschieds von ihrem Brunder der Freude auf das neue Leben weicht und sie bald wieder positiv in die Zukunft schauen können.

Bitte lassen sie Ihrer Trauer Platz, sie ist wichtig, aber vergessen sie nicht sich zu freuen und denken an das neue Leben, was eine starke und lebensbejahende Mutter braucht. Ich bin sicher, dass Ihr Bruder das auch so gewollt hätte.

 

Sollten sie noch Fragen haben, beantworte ich diese gerne. Alles Gute und rasche Besserung. Kopf hoch, es wird alles wieder gut.

 

 

MFG

 

 

Dr. Garcia