So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schröter.
Dr. Schröter
Dr. Schröter, Facharzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1158
Erfahrung:  Präventionsmedizin; Urogynäkologie
67160449
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schröter ist jetzt online.

Guten Tag, meine Tochter wird heute 3 Monate alt. Sie überstreckt

Kundenfrage

Guten Tag,
meine Tochter wird heute 3 Monate alt. Sie überstreckt sich, hat die Händchen die meiste Zeit geballt, schickt das eine Arm immer nach hinten und legt die Hand auf ihren Hinterkopf, weint immer wenn ich ihr Spielzeug zum Greifen anbiete und beim Herumtragen hat sie die Arme so wie die zufriedenen Babys sonst nur schlafen (gebeugt, nach oben, mit geballten Fäustchen). Sie ist in osteopathischer sowie physiotherapeutischer Behandlung, aber langsam bin ich besorgt bis zum Verrückt werden vor allem weil ich nicht weiss, was dahinter stecken kann. Ich würde mich auf eine Antwort freuen, die auch mögliche 'bedrohliche' Seiten umfasst. Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Tag,

bitte stellen Sie sich mit dieser "Mimik" bei einem spezialisierten Kinderarzt oder einer Entwicklungsabteilung einer (Uni-)Kinderklinik vor. Das Verhalten kann zunächst ganz normal sein, zur Sicherheit ist aber ein Krampfanfalleiden auszuschließen. Je früher da mit einer Therapie begonnen werden kann, desto aussichtsreicher die vollkommene Heilung. Wartet man da zu lange, können auch irreparable Schäden am Gehirn entstehen.

Ihnen und Ihrem Kind alles Gute.

MfG


Dr. Schröter

Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sie haben meine Antwort gelesen, aber leider noch nicht bewertet. Wenn Sie Rückfragen haben, dürfen Sie diese gerne stellen. Wenn nicht, habe ich die Frage beantwortet. In diesem Sinne freue ich mich über eine möglichst positive Bewertung. Vielen DAnk!Smile

Dr. Schröter und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ehm..., ich warte immer noch auf eine faire und korrekrte Bewertung! Vielen Dank!
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja bitte, gerne dürfen Sie Rückfragen stellen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo erneut,


Ich habe es eigentlich bereits getan, aber wo meine Frage verschwunden ist...keine Ahnung. Auf jeden Fall wurde meine Tochter mit 8 Wochen im Krankenhaus vorgestellt, weil sie immer wieder die Zunge herausstreckte und der Kinderarzt meinte auch, dass es am besten Krampfanfälle und Epilepsie auszuschließen sind. Dort wurde EEG gemacht und EKG, aber beim Kopfultraschall war sie sehr unruhig. Meinen Sie, wir sollten die Untersuchungen wiederholen. Sie ist jetzt 12 Wochen

Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja, bitte lassen Sie die Untersuchungen wiederholen, es sollten nunmehr regelmäßige Kontrolltermine erfolgen.

MfG


Dr. Schröter