So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an NetDoktor.
NetDoktor
NetDoktor, Facharzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 128
Erfahrung:  Allgemeinmedizin Reisemedizin Verkehrsmedizin Suchtmedizin
60708863
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
NetDoktor ist jetzt online.

hallo mein name ist josef und ich möchte einer freundin helfen.sie

Kundenfrage

hallo mein name ist josef und ich möchte einer freundin helfen.sie ist 62 jahre jung :-) und wird ab dem 01.09 20012 arbeitslos sei. Sie ist auf gund ihrer krankeit nicht mehr oder nur sehr schwer vermittelbar sei. ihr hausarzt wird sie nicht mehr weiter krankschreiben weil sie sich weigert sie weiter krank zu schreiben, da sie arbeitslos wird, aber drotzdem krank ist. ich habe ihr gesagt das sie sich von ihrem hausarzt gesundschreiben lassen soll oder krank. weil ich der meinung bin das ein hausarzt das nich entscheiden kann, sondern nur der MDK der krankenkasse. liege ich mit meiner meinung da richtig ?????? eine antwort wäre mir persönlich und meiner freundin sehr hilfreich. im voraus sage ich schon mal vielen dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  NetDoktor hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Tag, ich bin langjähriger Facharzt für Allgemeinmedizin.

Grundsätzlich ist eine Krankschreibung immer durch den Hausarzt möglich und zwar ausdrücklich auch dann, wenn Ihre Freundin arbeitslos ist.

Denn schliesslich kann Ihre Freundin ja auch nicht dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen und Termine wahrnehmen, wenn sie erkrankt ist.

Wenn der Arbeitgeber oder die Krankenkasse oder im Fall der Arbeitslosigkeit die Arbeitsagentur ARGE Zweifel an der Arbeitsunfähigkeit hat, wird der MDK beauftragt.

Dessen Entscheidung - arbeitslos oder nicht - ist dann auch für den Hausarzt bindend.

Aber - wie gesagt - zunächst entscheidet der Hausarzt, auch bei Arbeitslosigkeit.

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin