So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25290
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

wie ist die Entwicklung nachdem eine skleroserende Mesenteritis

Kundenfrage

wie ist die Entwicklung nachdem eine skleroserende Mesenteritis festgestellt worden ist?
Welche Beeinträchtigungen zieht dies nach sich und was kann man machen, wenn man durch die Eingabe von Kortison schwere Depressionen bekommt. Danke XXXXX XXXXX Antwort
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

da dies eine sehr seltene Krankheit ist, gibt es keine großen Erfahrungswerte darüber, welcher Verlauf zu erwarten ist. Da man davon ausgeht, dass die sklerosierende Mesenteriitis eine Art rheumatischer Erkrankung ist (Autoimmunkrankheit), behandelt man mit Kortison. Wenn Sie das nicht vertragen, kann man auch Azathioprin nehmen.

Allerdings muss man wahrscheinlich nicht durchgehend behandeln, manchen Betroffenen geht es nach einer Behandlungszeit von 6 Monaten eine ganze Weile wieder gut, so dass gar keine Therapie mehr nötig ist.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie länger ohne Therapie auskommen. Falls nicht, sollten Sie sich in der rheumatologischen Ambulanz einer Universitätsklinik behandeln lassen, denn Sie brauchen Ärzte, die sich mit diesem seltenen Krankheitsbild gut auskennen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

ich habe mich mit Ihrem Problem beschäftigt und Ihnen auf Ihre Frage eine freundliche, medizinisch fundierte Antwort gegeben. Sie haben sie gelesen, aber leider noch nicht mit einem positiven Kommentar bewertet.

Haben Sie noch eine Rückfrage? Ich beantworte sie gern!

Sonst wäre es nett, wenn Sie mein Engagement mit einer guten Bewertung honorieren würden. Herzlichen Dank!