So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25055
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ein Bekannter leidet seit kurzem unter Beschwerden in den Fingern

Kundenfrage

Ein Bekannter leidet seit kurzem unter Beschwerden in den Fingern an beiden Händen, aber etwas stärker an der rechten Hand. Mal schmerzen die Finger in den Gelenken, mal an der Fingeroberseite, dann wieder kann er vor allem Morgens kaum die Hand schliessen, dann wieder schnellen die Finger ( oder einzelne) beim Öffnen der Hand......dann wieder gibt es Momente ( schnell wechselnd) praktisch ohne Beschwerden, aber von einem auf den anderen Moment sind die wieder da, mal an allen fingern, dann wieder nur an einzelnen......

Kurz, kein klares Beschwerdebild, schnell wechselnde Beschwerden, aber tendenziell zunehmend.......er hat probiert Voltaren aufzutragen, meint aber das hätte keinen Erfolg gezeitigt......

können Sie bitte Hinweise auf Art der Erkrankung geben und welche erste Hilfemassnahmen oder >Medikamente da vielleicht Erfolg versprechen, bislang tappt er da sehr im Dunkeln. Sollte er vielleicht eine Handtomografie tätigen......oder handelt es sich um eine Art Sehnenscheidenentzündung?

Was könnte er dann gegen den Entzündungsprozess tun???

Bitte beantworten sie ALLE angesprochenen Unterfragen, vielen Dank
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

wenn nur die Finger betroffen sind, aber keine großen Gelenke, ist ein rheumatisches Geschehen eher unwahrscheinlich. Dennoch sollte er eine Blutuntersuchung auf Entzündungswerte und rheumatische Antikörper machen lassen.

Ein Röntgenbild würde zeigen, ob einer Polyarthrose der Gelenke vorliegt (was auch die schnellenden Finger erklärte); eine Tomografie ist nicht nötig,eine Sehnenscheidenentzündung verusacht andere Symptome.

Der Therapievorschlag auch bei Arthrose wäre Diclofenac oder Ibuprofen, aber bei Schüben regelmäßig über mindestens 5 Tage gegeben, die Schmerz und Entzündung lindern. Einreibungen mit Voltaren reichen meist nicht aus. Liegt wider Erwarten doch ein rheumatisches Geschehen vor, soltle ein Rheumatologe einegschaltet und eine rheumatische Basistherapie diskutiert werden.

Unterstützend hilft das Kneten warmen Sandes, alternativ eines erhitzten Körnerkissens.

Eine Diagnostik ist aber zwngend nötig, bevor man sich weitere Gedanken über Therapie macht!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Was ist denn unter einer rheumatische Basistherapie zu verstehen? Wo wird das in Umfeld GE angeboten?


 


Zu welcher Art von Arzt sollte der bekannte zunächst mal gehen?


 


Was vermuten Sie als Ursache des Beschwerdebildes wenn es nicht eine sehnenscheidenentzündung oder rheumatische Erkrankung sein sollte?


 


Der Bekannte hat leichte Schuppenflechte, kann das damit was zu tun haben??

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie Gelsenkirchen meinen: Dr. Füßmann und Dr. Rittstieg in der Kalthofstr. 8 sind Rheumatologinnen und bieten die Basistherapie an. Hier handelt es sich um speziellere Rhemamedikamente wie Methotrexat.

Ich vermute aber, wie ich schrieb, weder Rheuma noch Sehnenscheidenentzündung, sodnern eine Polyarhteose der Hände. Darum empfehle ich ein Röntgenbild.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Geht denn eine Poliarthrose mit solchen Schüben einher? Und die Beschwerden dieser Art begannen plötzlich so vor 3 Wochen etwa.....Können Sie mir bitte etwas vertiefen was da vor sich geht, wie es so plötzlich praktisch aus dem Nichts zu diesem Beschwerdebild kommt ( der herr hatte vorher lediglich Probleme mit dem Karpaltunnel, aber das ist ja auch ein Sehnenentzündungsproblem...kann es da einen Zusammenhang geben?


Bitte vertiefen Sie mir die Konzepte und was kann akut zur Linderung der beschwerden getan werden? Gibt es entzündungshemmende Medikamente die da helfen können? Welche? Können spezielle Handschuhe da helfen, wie man liest??


 

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe Ihnen ausführlich geantwortet. Da immer weitere Fragen auftauchen, die nur mit einem weit höheren Aufwand zu beantworten sind und über Ihre ursprüngliche Frage weit hinaus gehen, gebe ich Ihre Frage gerne wieder frei.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Entschuldigung, ich war auf einer geländetour ohne Internet!


 


Es sind von mir lediglich Vertiefungen derselben Frage gestellt worden, die <Sie mir noch nicht beantwortet hatten, z.B. einen eventuellen Zusammenhang mit Schuppenflechte, darauf sind Sie garnicht eingegangen.......just answer betont in seinem Service vollst¨ndige Beantwortung, verstehe also nichtb was das mit mehr >bearbeitung zu tub hat????'


 


Was heisst Sie geben die Frage frei? Wie geht das jetzt weiter? Muss ich nun alles nochmal von vorn fragen???

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.

Gute Tag,

"vollständige Beantwortung heißt",dass man die Frage im Rahmen des von Ihnen vorgegebenen Honorars so gut wie möglich beantwortet. Sie haben für ein (pardon!) recht knappes Honorar einige Fragen gestellt, die ich beantwortet hatte; dann kamen aber noch allerlei neue hinzu, die keineswegs nur als Vertiefung der ursprünglichen zu sehen sind.

Darum habe ich Ihre Frage für alle anderen Experten lesbar gemacht; aber auch diese möchten offensichtlich nicht noch weiter in die Tiefe gehen, weil Ihre Nachfragen den vorgegebenen Rahmen weit sprengten.

Da sie nicht zufriedenstellend beantwortet wurde, werden Sie auch nichts bezahlen müssen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Antwort, aber: das sollten Sie bitte mal mit Just Answer besprechen, ich zahle ein Abo und das garantiert mir vollständige Zufriedenheit, so steht das dort nun mal, Zitat:

Zufriedenheit garantiert!

Sie können Folgefragen stellen, bis Sie vollständig zufrieden sind.)

 

und da von knappem Honorar zu sprechen kann ja wohl nicht sein! Bei über 1000 beantworteten Fragen ist das auch nicht knapp zu nennen denke ich mal...mit Blick auf andere Berufssparten !

 

Und vollständige Zufriedenheit bestimmt doch der Fragende und nicht einseitig Sie, oder verstehe ich da was falsch?

 

Sie haben mir den ersten Teil des Komplexes beantwortet, bitte beantworten Sie oder ein Kollege mir doch bitte abschliessend die noch ausstehenden und in DIREKTEM Zusammenhang stehenden folgenden Fragen, wenn Ihnen das Wort Vertiefung nicht gefällt:

 

Gibt es einen Zusammenhang mit Schuppenflechte die der Bekannte seit Jahren hat, allerdings nicht besonders heftig? Was kann da zur Linderung beitragen?

Und geht diese von Ihnen vermutete Poliarthritis in solchen heftigen und raschen Schüben einher? Welche dosierung Ibuprofen oder Diclofenac sollte dann gegeben werden?

Vielleicht können wir diesen Komplex ja doch noch zum Abschluss bringen?

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag noch einmal,

Wenn Sie [email protected] schreiben, dann wird die Moderation Ihnen gern mitteilen, welchen kleinen Honoraranteil der Experte pro einzelne Frage innerhalb eines Abos bekommt. Die anderen Fragen ohne Abo sind meist höher honoriert und bisher war jede weit weniger aufwändig zu bearbeiten.

Aber ich würde mich freuen, wenn wir dies zu Ihrer Zufriedenheit abschließen könnten, darum gerne:

Eine Schuppenflechte kann zu einer Poriasisarthritis führen, auch dann, wenn sie nicht besonders ausgeprägt ist. Es wäre möglich, dass die auch nur an den Fingern aufträte. Diese oder andere Polyarthritiden könne heftige Schübe verursachen.

Man behandelt am besten mit 3x50 mg Diclofenac oder 3x600 mg Ibuprofen bei einem Gewicht von 70 kg oder mehr und normalen Nierenwerten (die sollte man ärztlich kontrollieren lassen).

Ich hoffe, das ich Ihnen nun die Frage umfassend genug beantwortet habe und wünsche Ihrem Bekannten alles Gute.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Höhe und Umfang eines Abos werden nicht von mir festgesetzt, ich nehme auch nur in Anspruch was mir dort angeboten wurde!


 


Aber ich freue mich das es weitergeht, von den von mir vorher gestellten Fragen ist auch nur noch diese anhängig um dem Bekannten, der 500 km von eiem Arzt entfernt in unwegsamem Bergland in Bolivien lebt, umfassend zu unterrichten:


 


Geht denn eine Poliarthrose mit solchen Schüben einher? Und die Beschwerden dieser Art begannen plötzlich so vor 3 Wochen etwa.....Können Sie mir bitte etwas vertiefen was da vor sich geht, wie es so plötzlich praktisch aus dem Nichts zu diesem Beschwerdebild kommt ( der herr hatte vorher lediglich Probleme mit dem Karpaltunnel, aber das ist ja auch ein Sehnenentzündungsproblem...kann es da einen Zusammenhang geben?


 


 

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bitte setzen Sie sich mit dem Kundendienst von Justanswer in Verbindung. Danke!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen dank für die Infos betreffs Schuppenflechte.....fehlte noch dieser Teil der bereits getätigten folgefragen:

 

Geht denn eine Poliarthrose mit solchen Schüben einher? Und die Beschwerden dieser Art begannen plötzlich so vor 3 Wochen etwa.....Können Sie mir bitte etwas vertiefen was da vor sich geht, wie es so plötzlich praktisch aus dem Nichts zu diesem Beschwerdebild kommt ( der herr hatte vorher lediglich Probleme mit dem Karpaltunnel, aber das ist ja auch ein Sehnenentzündungsproblem...kann es da einen Zusammenhang geben?