So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20106
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Ich leide seit zehn Monaten en fersensporn einfach schrecklich

Kundenfrage

Ich leide seit zehn Monaten en fersensporn einfach schrecklich habe alles gemacht soll ich mich operieren lassen, da ich nicht mehr wandern kann usw. Julitt laux
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

grundsätzlich gibt es bei einem solchen Fersensporn zunächst eine Reihe konservativer Behandlungsmöglichkeiten. Abgesehen von entsprechendem Schuhwerk kommen dabei physikalische Massnahmen wie Kälte- und Wärmebehandlung, Ultraschalltherapie, sowie Stosswellentherapie in Frage. Auf medikamentöser Basis können Salbenverbände mit Kortison und Lokalanästhetika, sowie Einspritzungen mit entsprechenden Wirkstoffen helfen. Hat all dies nach einem Zeitraum von 9 bis 12 Monaten keinen ausreichenden Erfolg, wäre die operative Behandlung in Form einer Meisselabtragung des Sporn die letzte und dann auch zu empfehlende Massnahme.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin