So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drwbischof.
drwbischof
drwbischof, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 379
Erfahrung:  Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
51941891
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drwbischof ist jetzt online.

Hallo, ich verzweifel langsam und würde endlich so gern wissen,

Kundenfrage

Hallo, ich verzweifel langsam und würde endlich so gern wissen, was bei mir los ist! Angefangen hat alles mit brennenden kopfschmerzen, ein ct wurde gemacht, nichts gefunden. Jetzt kommt das komischste, seit ungefähr einer woche habe ich schwindel, ab und zu (nicht immer) brennende schmerzen in Fuß und Hand und Gesicht und Kopf, ohrgeräusche, herzrasen, ab un szu taubheitsgefühl in den beinen, rücken- und nackenschmerzen, trockener hals und mund, druck auf kopf und irgendiwe auf die nase. Ich war sogar schon in 2 krankenhäusern, jetzt kommen sie auf die idee, dass es angststörung bzw. depressionen sein können. doch kann man da so komische und heftige körperliche beschwerden bekommen?ich bräucht dringend hilfe!!!weiß nicht mehr weiter
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drwbischof hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

in der Tat können Angststörungen genau die Symptome auslösen, die sie beschreiben. Dabei ist typisch, dass oft verschiedenste Symptome auftreten, die organisch nicht oder nur schwer erklärbar sind. Die Symptome entstehen durch die Ausschüttung von Stresshormonen, durch Hyperventilation (starkes Atmen bei Aufregung) und durch eine Aktivierung des vegetativen Nervensystems. (unangenehm aber harmlos)

Natürlich ist es wichtig, eine körperliche Ursache auszuschließen, wenn dies aber geschehen ist, könnte es sich um psychosomatische Symptome handeln. Neben Angststörungen, können diese bei Depressionen, aber auch als Ausdruck sogenannter Somatisierungsstörungen auftreten.

Ich würde ihnen vorschlagen, sich zur weiteren Diagnostik bei einem Nervenarzt oder Psychiater vorzustellen. Nach der Diagnosestellung kann über die weitere Therapie entschieden werden. Es existieren sowohl Erfolg versprechende medikamentöse als auch psychotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten, die auch häufig kombiniert werden. Ihr Hausarzt kann ihnen sicher Adressen nennen.

Für Sie ist das alles sicher erst einmal nur schwer zu verstehen, aber im Rahmen von Information und Behandlung, gelingt es häufig, die Erkrankung vor dem Hintergrund seiner Lebenssituation oder Lebensgeschichte zu verstehen.

Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke XXXXX XXXXX schon einmal für Ihre Antwort!!! Und man kann bei solchen z.B. Angststörungen solche heftigen Symptome bekommen? Kann ich das so sehen, dass dann die kompletten Nerven verrückt spielen? Mir machen eben diese körperlichen Symptome wahnsinnige Angst, insbesondere dieser Schwindel,die brennenden Schmerzen im Kopf, Gesicht und ab und zu Hände und Füße, dann dass ab und zu die Beine sich wie taub anfühlen und natürlich das Herzrasen. Ich habe diese Symptome den ganzen Tag über, keine Minute Pause, ist das eine Symptom weg, kommt das Nächste und immer abwechselnd. Dass ein Nerv eingeklemmt ist kann nicht sein? Irgendwie bin ich leicht beruhigt, dass ich keine schwere Krankheit haben kann, jedoch macht mir das auch Angst, dass alles psychisch ist. Muss ich mir große Sorgen machen? Kann man dies heilen? Und mir kann sozusagen beim Schwindel und bei den brennenden Schmerzen nichts passieren? Da ich dann jedes Mal Panik bekomme, dass ich einfach umkippe und man mir nicht mehr helfen kann. Ich muss dazu sagen, die Angst vorm Umkippen kommt vielleicht von meiner Glasknochenkrankheit. Ich habe halt immer Angst, wenn mir schwindelig wird, dass ich umfalle und mir alle Knochen breche. Tut mir leid, wenn ich Sie so zu texte, aber ich weiß mir einfach keinen Rat mehr und jeden Tag habe ich mehr Angst, dass mein Leben auf Grund dieser Symptome bald vorbei ist.


Ich danke XXXXX XXXXX sehr für Ihre Antwort!!!!

Experte:  drwbischof hat geantwortet vor 5 Jahren.
...... ja, nicht selten befürchten Patienten mit Panikattacken, dass sie sterben könnten, so schlecht kann man sich fühlen. Alle von ihnen beschriebenen Symptome sind dadurch erklärbar.

Tatsächlich sind es aber nur sehr starke, sehr belastende, aber völlig harmlose Stress-Symptome, die folgenlos wieder abklingen. Aber ohne spezifische Behandlung geht es meist nicht. Mit Behandlung braucht man zwar etwas Geduld, aber die Chancen sind wirklich gut. Bei sehr starken Symptomen können auch Medikamente gegeben werden, die sofort Linderung bringen. Da diese ein Abhängigkeitspotential haben, kann man nur solange behandeln, bis die eigentlichen Medikamente, eine spezielle Gruppe von Antidepressiva (die SSRI) ansprechen. Parallel ist eine Psychotherapie zu empfehlen. Man kann ihnen wirklich gut helfen. Mit ihrer Symptomatik habe ich regelmäßig in meiner Praxis zu tun. Es handelt sich um häufige Erkrankungen.

Der erste Schritt in Richtung Besserung ist die Erkenntnis:

Furchtbar unangenehm, aber harmlos.

Gruß, W. Bischof
Experte:  drwbischof hat geantwortet vor 5 Jahren.
...... noch Fragen, bitte ggf. melden.....

Gruß, W. Bischof
Experte:  drwbischof hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank

Gruß, Dr. W. Bischof