So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Ich bin seit 2000 Diabetiker Typ 2.Seit dieser Zeit habe ich

Kundenfrage

Ich bin seit 2000 Diabetiker Typ 2.Seit dieser Zeit habe ich öfter eine Vorhautverengung.
Mit diesem Problem war ich auch schon beim Urologen der mich gefragt mit wieviel Frauen
ich ein Verhältniss habe wobei ich Ihm gesagt habe das ich schon über 30 ig Jahre verheiratet bin und auf Grund dieser blödeb anmache nicht mehr zu Ihm gegangen bin.
Meine Frage wie kann ich diese Vorhautverengung behandeln ?
Mie Name : Hans Joachim Wisse
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Wisse,

die Vorhautverengung ist eine Folge des Diabetes und oft das erste Zeichen für einen Diabetes, schade, dass der forsche Kollege dies nicht erkannt hat.

Wichtig ist daher eine gute Einstellung des Diabetes mit gutem Langzeit-Zuckerwerten (HbA1c <7 wäre das Ziel)

Die Vorhautverengung selbst kann durch regelmäßige Anwendung von medizinisch reiner Vaseline erfolgen, um die Haut geschemidig zu halten udn diese regelmäßig zu dehnen.
Die Anwendung von Cortisonsalbe (nur lokal) kann am Anfang eine deutliche Besserung bringen und sollte nicht länger als 3-4 Wochen dauern. Dies sollte jedoch der Hausarzt verschreiben, da es rezeptflichtig ist.

Zusätzlich sind regelmäßige warme Bäder hilfreich, anschliueßend die Vaseline auftragen, einmassieren und die Haut vorsichtig dehnen. Dies wird am Anfang noch schwer gehen, jedoch mit der Zeit immer besser klappen.

Alles Gute und rasche Besserung.


Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin