So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25287
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo liebe Mitglieder, ich möchte hier meine Augenbeschwerden

Beantwortete Frage:

Hallo liebe Mitglieder,

ich möchte hier meine Augenbeschwerden beschreiben und hoffe, dass ich Rückmeldungen oder Anregungen zur Linderung und hoffentlich Heilung meiner Probleme erhalte:

Steckbrief:

- 45 Jahre

- Männlich

- Sehschärfe ~100%

Symptome:

- Häufig gereizte Augen mit Rötung, brennen, Licht- und Windempfindlichkeit.

- Leicht geschwollenes und gerötetes Augenlid

- Beim rechten Auge tritt das Problem weniger auf.

- Die Probleme treten schon seit Jahren auf.

Verschlimmerung der Symptome durch:

- bestimmte Cremes

- Alkohol am Vorabend

- Viel Sonne und Wind

- Autofahren (wohl durch den ständigen Luftstrom über die Scheibe)

- Trockene, staubige Räume

Tagesverlauf:

- Nach Aufstehen oft rot und brennend, ohne ersichtlichen Grund brennen

- Mittags meist besser

- Abends oft schlimmer

Aktivitäten:

- im Sommer jeden 2.Tag Laufen

- Bildschirmarbeit (bis zu 10 Stunden)

- Jeden Tag Fahrrad fahren

Linderung:

- Augen schließen

- Nach Bewegung (Joggen)

- Augenlied mit warmem Wasser reinigen

- Massage Tränensäcke

- Anregen Tränenfluss

Tropfen, die ein wenig helfen:

- Violan Yxin: Rötung verschwindet kurzzeitig

- Biolan Gel: trockenes Gefühl verschwindet etwas

Anmerkung:

- Meine Probleme führten schon zur Reduzierung meiner Sozialkontakte, da ich oft Probleme habe den Augenkontakt in einem Gespräch zu halten. Das ständige Brennen lässt einfach nicht zu, dass ich Menschen in die Augen sehen kann.

- Ich wurde schon mehrfach angesprochen, ob ich ein Drogenproblem habe, da ich immer so gerötete Augen hätte.

Diagnose:

Von Arzt diagnostierte Lidrandentzündung:

- als Therapie schlug er eine regelmäßige Lidrandreinigung mit Norvatis Lid-Care vor.

- Zudem sollte ich nachts eine Salbe Posiformin 2% in das Auge geben

Ergebnis:

- Meine Augen sind so empfindlich, dass eine Reinigung des Lidrandes die Augen sehr reizt und ich dadurch das Gegenteil einer Linderung erfahren

- Wenn ich die Salbe anwende, tritt auch eine Verschlimmerung meiner Probleme ein, da die Salbe wohl reizend auf meine Augen wirkt.

- Bei einem nochmaligen Artzbesuch schilderte ich die Ergebnisse. Seine dann folgende Diagonose: „unspezisch“

Ich bin also am Ende und weiß nicht wie ich weiter vorgehen soll.

Folgende Ideen hätte ich:

- Aufsuchen einer Augenkurklink, die auf anderem Wege versuchen eine Lösung zu finden

- Versuche durch eine Veränderung der Ernährung einen Erfolg zu erzielen

- Versuche mit fernöstlicher Medizin einen Erfolg zu erzielen

- Versuche mit Hoöopatie einen Erfolg zu erzielen

Meine Frage an das Forum ist nun folgende:

- Wer hat ähnliche Probleme, um in einen Dialog zu treten

- Wer hat wohlmöglich diese Probleme gelindert oder sogar geheilt und kann mir seinen Weg aufzeigen.

Von hier schon mal vielen Dank für alle Antworten.

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

ich möchte Sie darüber informieren, dass das hier kein Forum ist, sondern eine Arztauskunft. D.h., dass der Arzt, der Ihnen weiterhelfen will, Ihnen dazu schreibt, und Sie ihn durch eine freundliche Bewertung im Anschluss mit der von Ihnen angegebenen Summe honorieren.
Nur ärztliche Experten können Ihre Anfrage lesen, sonst kein anderer.

Wenn das nicht das ist, was Sie wollten, wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion und lassen Sie Ihre Frage wieder schließen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Tag,

 

doch bitte, antworten Sie auf meine Frage: sie ist zwar für ein Forum formuliert und dort habe ich sie auch so abgesetzt.

Erst dann stiess ich auf Ihre Seite und habe hier meine Frage ebefalls gestellt. Den Text habe ich nicht verändert. Bitte hierdurch nicht verwirren lassen.

Danke !

 

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend

dann antworte ich ihnen gerne!

Alle beschriebenen Symptome sprechen für ein schlicht trockenes Auge, einen Mangel an Tränenflüssigkeit; auch die Tatsache, dass das Anregen des Tränenflusses Ihnen hilft, bestätigt das.

Darum ist Yxin auch nicht das richtige Mittel, es beseitigt nur die Folgen der Trockenheit, indem es die Adern des Auges zusammenzieht (ähnlich wie Nasentropfen das tun). Posiformin ist auch ein Desinfizienz, und darum wahrscheinlich zusätzlich reizend.

Ich denke, dass Sie sich durch die Palette künstlicher Tränen probieren sollten. Ich mag Hyal Comod, weil das nicht so schnell aus dem Auge verschwindet und nicht dauernd nachgetropft werden muss. Aber es mag sein, dass Sie mit einer anderen Sorte besser klar kommen, es gibt sehr viele, die Sie probieren können!

Die anderen Tricks kennen Sie ja: Luftbefeuchter, Bildschirmpausen... Akupunktur hilft nur wenig und vorübergehend bei trockenem Auge,mit der Ernährung können Sie es gar nicht beeinflussen.

In jedem Falle sollte Ihre Hornhaut unter der Spaltlampe angesehen werden, ob Sie (z. B. durch Schweißen o.Ä.) kleine Hornhautdefekte erlitten haben (das kann aber auch ein niedergelassener Augenarzt). Die allerdings könnte man auch nicht heilen, aber man hätte eine Erklärung für die Gereiztheit des Auges.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

Sie haben meine Antwort gelesen, aber noch nicht durch eine freundliche Bewertung honoriert. Haben Sie noch eine Frage? Ich beantworte sie gern!

Sonst freue ich mich über einSmile als Bewertung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Morgen,





danke für Ihre Antwort.





Ich denke, ihre Empfehlung ist zu optimistisch. Im wesentlichen
versuche ich schon sehr lange über geeignete feuchtigkeitsliefernde Tropfen,
mein Problem in den Griff zu bekommen und ich habe schon sehr viele
verschiedene dieser ausgetestet. Ich konnte leider keinen dauerhaften Erfolg erzielen!





Daraufhin ging ich ja erst zu dem beschriebenen Arzt, der die
Diagnose „Lidrandentzündung“ stellte. Mein Auge wurde schon in dieser Untersuchung mit der genannten Spaltlampe untersucht.





Ich werde natürlich die Tropfen „Hyal Comod“ testen, aber
wie schon gesagt: ich habe schon viele Tropfen – auch solche, die durch
klinische Tests zum Thema „trockenes Auge“ empfohlen wurden – versucht, ohne
einen dauerhaften und vor allem problemlösenden Erfolg zu haben.





Eine Frage habe ich noch: wenn die Beschwerden sehr intensiv
sind, würde ich gern punktuell ein Mittel einsetzten, das:






  1. einen Wirkstoff enthält, der primär die Schmerzempfindlichkeit
    des Auges schwächt


  2. einen Wirkstoff einhält, der die Reizung (ggf.
    Entzündung) zurückführt [ggf. etwas Kortisonähliches]






Wie beschrieben: es gibt Tage, an denen ich am liebsten das
Haus nicht verlassen würde, da das Auge immense Probleme verursacht und ich
einen brennenden Schmerz verspüre.





Ich freue mich auf Ihre Antwort.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

optimistisch war meine Emfpehlung nur leicht; man hofft immer, dass man doch das passende Medikament findet, denn ein trockenes Auge an sich kann man nicht grundsätzlich ändern. Leider!

Kortison ist nicht schmerzlindernd, sondern nur entzündungshemmend. Das Problem: Es setzt die Abwehrkraft des Auges herab, so dass es deutlich empfindlicher gegenüber Viren und Bakterien wird. Im Falle einer Herpesinfektion des Auges kann das sogar fatal für die Sehkraft werden.

Darum solten Sie nur im Einzelfall mit Kortison behandeln; Dexa in der Ophtiole ist da das angemessene Medikament.

Meine Aufgabe hier ist es ja auch, Sie vor unsinnigen und teuren Therapiestrategien wie(in diesem Falle) Akupunktur zu bewahren...



Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.