So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schröter.
Dr. Schröter
Dr. Schröter, Facharzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1158
Erfahrung:  Präventionsmedizin; Urogynäkologie
67160449
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schröter ist jetzt online.

Was/wie ist eine Infusionstherapie bei einem Wirbelbruch. Die Knochendichtemessung ergab e

Kundenfrage

Was/wie ist eine Infusionstherapie bei einem Wirbelbruch. Die Knochendichtemessung ergab einen notmalen Befund und die Blutuntersuchung ergaben normale Werte.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

ich nehme an, daß es sich bei Ihrem Wirbelbruch um eine Therapie mit sogenannten Bisphosphonaten handelt, die den weiteren Knochenabbau hemmen, und dadurch das Risiko von weiteren Knochenbrüchen verringert wird. Weiterhin wird der Knochen fester. Da nur der Knochenabbau gehemmt wird, der Knochenaufbau aber ungehindert weiter geht, kommt es auch zu einer Zunahme des Knochenmaterials. Als Beispiel sei hier zu Infusion Zoledronsäure oder Ibandronsäure genannt. Eine gute und wichtige Therapie für Sie!

Gute Besserung.
Dr. Schröter und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

In welchen Abständen sollten die Infusion erfolgen und was für Stoffe beinhaltet die Lösung. Beim Arzt wurde auch von Injektionen aus Tier.......'zellen erwähnt, oh weh, nein ich bin eine Vegi-frau.


Danke für Ihre Antwort


 

Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Infusionen erfolgen in der Regel wöchentlich, es gibt aber auch 4-wöchige Intervalle. Die Stoffe, die ich Ihnen oben nannte beeinhalten keine Tierprodukte. Die Injektionen aus Tier....- zellen sagen mir im Moment nichts. Wenn es sich um naturheilkundliche Medikamente handelt, sind sie her als zusätzliche Medikamente zu sehen. Wenn Sie den Stoff genauer wissen, lassen Sie es mich nochmals wissen. Ich stehe gerne zur Verfügung!

Wenn Sie "Vegi" sind, brauchen Sie die ja nicht zu nehmen.

Alles Gute.

MfG

Dr. Schröter