So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Hallo, ich möchte für meinen Freund (42J.)fragen, was er tun

Kundenfrage

Hallo,
ich möchte für meinen Freund (42J.)fragen, was er tun soll. Er ist leider nicht krankenversichert. Er hat gestern ziemlich starke Schmerzen im Brustbereich gehabt. Er sagte es wäre ein ziehender Schmerz. Als er sich bückte, verstärkte sich dieser und zog bis in den Kopf. Er ist sich nicht sicher, ob es vom Herz kam. Er hat das vor ca. 1 Monat schon einmal gehabt. Er macht sich jetzt große Sorgen. Hat auch den Verdacht, dass er hohen Blutdruck hat (hat seine Mutter auch schon seit vielen Jahren).
Können Sie uns eine Tipp geben? Zu welchem Arzt kann man gehen, was kostet das?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Mühe.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

ja, das kann vom Herzen kommen und sollte untersucht werden (ein EKG beim Hausarzt und auch die Herzenzyme bestimmen). Dies kostet nicht mehr als 100 Euro (meist sogar weniger als 50).

Den Blutdruck kann Ihr Freund auch in der Apotheke mit einem geeichten Gerät messen lassen.

Doch sollten diese Beschwerden mit Hilfe eines EKG unbedingt untersucht werden.

Weitere Ursachen können eine Magenschleimhautreizung oder auch etwas orthopädisches sein. Dies wäre zu überlegen, wenn das EKG unauffällig und auch die Herzenzyme unauffällig sind.

Alles Gute und rasche Besserung!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Mein Freund hat auch oft Sodbrennen, das hatte ich eben vergessen zu erwähnen. Wie würde man eine Magenschleimhausreizung feststellen? Ist das mit hohen Kosten verbunden?
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hier kann ihnen ohne Diagnostik (Magenspiegelung) das Folgende helfen:

-kein Kaffee, kein Alkohol, nichts Saueres, Süßes, Salziges oder Scharfes, nicht rauchen
-reichlich Kräutertee oder stilles Wasser
-Banane, Weißbrot, kalte Milch, Reis, Nudeln, Kartoffeln
-mit leicht erhöhtem Oberkörper schlafen

Wird es damit besser, dann ist die Magenschleimhautreizung gebessert.

Hilfreich sind auch Medikamente:
-Säureblocker: Omeprazol, Pantoprazol, Esomeprazol (nur mit Rezept)
-Neutralisierer: Maaloxan, Riopan (ohne Rezept)

Dennoch halte ich es für wichtig, das Herz zu untersuchen, damit man das nicht übersieht, da ja beides gleichzietig vorliegen kann.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Kann das auch mit psychischer Belastung zusammenhängen? Mein Freund ist länger schon arbeitslos, macht sich viele Sorgen, schläft nachts schlecht und fühlt sich von seinen Sorgen erdrückt (auch Geldsorgen). Ich denke er braucht auch in dieser Richtung mal Beratung oder HIlfe. Gibt es dafür bestimmte Ansprechpartner oder Therapeuten? Wie sollen wir vorgehen, wie kann ich dabei helfen?

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Psyche kann durchaus auch eine Rolle spielen. Jedoch würde ich die Psyche erst als letzte Ursache sehen, wenn organisch nichts gefunden wird.

Hilfe bekommen sie bei einem Neurologen/Psychologen zur Unterstützung udn Beratung hinsichtlich einer Depression.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin