So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20j. Berufserfahrung in Kinder-, Jugendmedizin, Dermatologie, innere Medizin
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

blutiges Fleischklümpchen ausgespuckt

Kundenfrage

Heute morgen hat unser 8 Jähriger einen ovalen, ca. 8mm grossen gelben, gummiartigen, leicht blutigen Fleischklumpen ausgespuckt. Er hat aber, von ganz leichten Schmerzen beim Schlucken, sonst absolut keine Beschwerden, kein Fieber, ist vollkommen fit. 
Ist das was Normales (Mandelbeläge?), oder müssen wir damit zum Arzt ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Abend,

 

zunächst nehme ich an, dass keine Verletzung im Mund/Rachenbereich erinnerlich ist.

 

Wahrscheinlich handelt es sich also zunächst um eingedicktes Sekret aus dem Nasenrachen. Hier kann es im Rahmen eines leichten Infektes tatsächlich zu derartigen Absonderungen kommen, manchmal können auch blutig tingierte mm große Schleimhautfetzen dabei sein, was im Falle Ihres Sohnes wohl der Fall war.

 

Es kann sich auch um Absonderungen von den Mandeln handeln, insofern ist Ihre Vermutung durchaus richtig. Mandeln, die sogenannten Detritus absondern, müssen auch akut nicht krank sein.

 

Da ich von hier aus online leider nicht untersuchen kann, rate ich - um keine ernstere Erkrankung zu über sehen - trotzdem zu einer Vorstellung bei Ihrem Hausarzt.

 

Hier sollte einmal der Mund-Rachenbereich inspiziert werden, um akute Entzündungen oder auch ( sehr selten) evtl kleine Polypen oder Verletzungen im Rachenbereich auszuschließen.

 

Leider kann man sich nicht immer auf das Maß an Schmerzen verlassen, um auf den Schweregrad einer Erkrankung zu schließen.

 

Ihr Hausarzt möge bitte auch die Wangenschleimhaut daraufhin anschauen, ob eventuell kleinste punktförmige Einblutungen zu sehen sind, die wiederum auf eine Störung der Gerinnung hinweisen können.

 

Bitte machen Sie sich keine zu großen Sorgen:

 

Wahrscheinlich ist die Ursache harmlos, trotzdem zur Sicherheit bitte einmal dem Kollegen vor Ort zeigen.

 

Alles Gute und freundliche Grüße!

 

Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen...

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Herr Bergmann,
Vielen herzlichen Dank für ihre prompte Antwort.

Beim Fleischbällchen handelt es sich um ein FESTES Fleischklümpchen in der Form einer weissen Bohne (wie eine in die Länge gezogene KUGEL), welches sich nicht mit dem Fingernagel teilen liess (es ist zwar weich, gummiartik, aber wie Gewebe halt, nur schwer teilbar).
Kann es sich da wirklich um Schleimhautfetzen (Dicke ?) oder verdickte Absonderungen (Konsistenz ?) handeln ?
Mit freundlichen Grüssen

René Baron
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

da ich leider bis eben nicht am pc sein konnte (hatte einen Notfall in der Familie), habe ich soeben erst Ihre Antwort gelesen.

 

Bei der Größe des Partikels ist es eher wahrscheinlich, dass es sich um einen kleinen Polypen oder ähnliches handelt. Diese liegen meist gestielt vor und können auch spontan - z.B. durch feste Nahrung gelöst - abgehen.

 

Da es sich hier nur um eine Verdachtsdiagnose handeln kann, rate ich, einen HNO-Arzt mit einem kleinen Spiegel den Rachenraum und den Bereich Richtung Kehlkopf inspizieren zu lassen, um so die Angelegenheit zu klären.

 

Absonderungen - z.B. auch von den Mandeln - sind in der Regel deutlich kleiner.

 

Alles Gute und freundliche Grüße...