So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  20 Jahre eigene Praxis, Allgemein und Tropenmedizin.
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Was kann ich gegen einen, seit fünf Tagen, am unteren Augenlied

Kundenfrage

Was kann ich gegen einen, seit fünf Tagen, am unteren Augenlied vorhandenen Pikel tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

hier handelt es sich sicher um ein sogenanntes Gerstenkorn, welches Ihnen Beschwerden macht. Das Gerstenkorn entsteht durch Einwandern von Bakterien in bestimmte Lidranddrüsen. Um die Auflösung oder den Eiterausbruch und damit die schnellere Abheilung zu fördern hilft trockene Wärme, z.B. Rotlicht 2x täglich 5 Minuten auf die geschlossenen Augen mit Betonung des betroffenen Lides, aber bitte nicht zu heiss, das wäre dann wieder nicht gut fürs Auge. Wichtig ist, dass keine feuchten Kompressen (sehr “beliebt” Kamillen- oder Schwarztee) oder Umschläge verwendet werden, da so die Bakterien verschleppt werden und weitere Gerstenkörner entstehen können. Bitte stellen Sie also diese Art der Sebstbehandlung ein, um solche Verschleppungen zu vermeiden. Spannt das Gerstenkorn zu schmerzhaft, hilft Kühlen die Schwellung vorübergehend zu mindern. Zur Bekämpfung der Bakterien werden antibiotische Augentropfen und -salben gegeben. Bitte besorgen sie sich in der Apotheke rezeptfrei Augensalbe mit dem Wirkstoff Bibrocathol wie z.B. Noviform Augensalbe 5 % und nutzen diese nach Packungsbeilage.

Dann dürften die Beschwerden in ein paar Tagen Vergangenheit sein. Sollten sich die Beschwerden verschlimmern, wäre der Besuch beim Hausarzt anzuraten.

 

Ich wünsche alles Gute und rasche Beserung,

 

 

MFG

 

 

Dr. Garcia