So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.

Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 22343
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Guten Tag, seit einer Woche bin ich von meinem Ex- Freund

Kundenfrage

Guten Tag,

seit einer Woche bin ich von meinem Ex- Freund getrennt, doch es fällt mir sehr schwer, die Trennung und die Geschehnisse innerhalb der Beziehung zu verarbeiten.
Ich frage mich, ob die Beziehung, er, alles nur eine Illusion gewesen ist, eine Abhängigkeit, aus der ich nicht mehr rauskomme. Denn auch innerhalb dieser Woche habe ich oft das Bedürfnis, zu ihm zurückzuwollen und nochmal von vorne anzufangen. Schuldgefühle plagen mich, nicht genug getan zu haben und auch Selbstzweifel, weil er mich einfach gehen lassen hat.
Er war meine erste große Liebe, ich möchte verstehen, warum er so war, ich habe geliebt, wollte ihn, auch mit seinen Fehlern… Er hat oft gesagt, dass seine Gefühle mehr sein könnten, dass er nicht sagen kann ,,Ich liebe Dich“, wieso ist er dann so lange mit mir zusammen geblieben? Warum war er nicht ehrlich zu mir, und hat nicht konsequent die Trennung, die er selbst schon so oft wollte, nicht durchgezogen? Wusste er, dass ich nicht ohne ihn konnte, wollte?

Freue mich über eine Antwort.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Morgen,

was Sie erleben ist typisch! Wenn eine Liebe scheitert, dann fragt man sich immer, ob man wirklich alles dafür getan hat.

Was nicht typisch ist, dass ein Mann schon vor der Trennung sagt "meine Liebe könnte mehr sein". Das ist ein Eingeständnis, dass Sie davon überzeugen sollte, dass diese Trennung absolut richtig war. Das gibt es nun mal, dass die eine viel mehr liebt als der andere; so war es bei Ihnen. Er ist wahrscheinlich bei Ihnen geblieben, weil Sie liebenswert und attraktiv sind; außerdem hat Ihre Liebe ihm sicher gut getan. Das aber ist auf Dauer nicht genug, und damit hat er Ihnen auch ein wenig Unrecht getan, weil Sie einen Partner verdient haben, der Sie ebenso liebt wie Sie ihn.

Damit war die Beziehung aber keine Illusion, denn die schönen Momente waren echt, und die Gefühle, die er gezeigt hat, waren es auch. Sie reichten nur nicht für ein ganzes Leben.

Wer seine "große Liebe" verleirt, ist doch nicht nach einer Woche fertig damit! Das wird noch ein paar Wochen dauern, aber der Schmerz wird immer weniger werden. Daran sollten Sie sich festhalten.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Antwort. Gerne würde ich Ihnen noch einen tieferen Einblick in meine Beziehung zu geben. Auf Grund all dieser Geschehnisse fällt es mir so schwer abzuschließen und zu verstehen.



Ich lernte ihn im Dezember 2009 bei einem Praktikum kennen, wo er selbst arbeitet. Auf den ersten Eindruck war er überhaupt nicht mein Typ.


Aber ich merkte, dass er mich ganz nett fand. Es ergab es sich, dass er mich zu Silvester zum Feiern einlud. Ich war unheimlich glücklich, denn endlich


interessierte sich ein Mann für mich.Es war ein netter Abend+ wir verstanden uns wirklich gut. Ja, und da hat’s dann doch gefunkt. Es folgten Treffen alleine, der erste Kuss, wir waren ein Paar. Ich war wirklich sehr verliebt, wollte jede Minute mit ihm verbringen, es fühlte sich gut an; er war aufmerksam, einfühlsam, konnte gut zu hören, für mich der absolute Traumtyp! Nach 3 Monaten entschlossen wir uns dazu, dass ich zu ihm ziehe. Es war eine super Zeit, wir planten die gemeinsame Wohnung, unser Leben zu zweit.Es hat einfach alles so gut gepasst. Zwischendurch hatte ich aber auch immer wieder Zweifel, ob ich so jung (23) und er schon (32) das alles auf die Reihe kriege. Viel Angst, dass es doch nicht klappen würde, begleitete mich in dieser Zeit. Wir sprachen oft darüber +er versuchte alles, dass ich mich gut fühlte.



Nach einem Monat des Zusammenlebens kam dann wohl das große Loch, aus dem ich selbst nicht mehr herauskam. Seine Ex-Freundin, mit der er 5 Jahre lang zusammen war und auch in der derselben Wohnung gelebt hatte, meldete sich bei ihm+ bat um ein Treffen. Als ich diese Nachricht erfuhr, rastete ich komplett aus, ich schrie die ganze Wohnung zusammen. Ich war unheimlich verzweifelt, weil ich es nicht verstand (wir waren doch jetzt zusammen) +große Angst hatte, ihn zu verlieren. Er beteuerte mir, dass es rein freundschaftlich war und ich mir gar keine Gedanken machen brauchte. Na gut, dachte ich, dann muss ich das wohl akzeptieren.



4 Wochen später, wollte er sich dann wieder mit ihr treffen, um die Sache zu klären. Ich packte meine Sachen, zog für drei 3 Tage aus, dann wollten wir sehen, wie es weitergeht. Ja, und als er dann von dem Treffen kam, sagte er mir, dass ich bitte sofort ausziehen soll, da er mit seiner Ex ein neues Leben beginnen möchte. Das tat ich.



Der nächste Tag war unheimlich furchtbar, bis er anrief, völlig fertig und mir sagte, dass er einen großen Fehler gemacht hat und ich nach Hause kommen sollte. Nach einer persönlichen tränenreichen Entschuldigung (sie war doch seine erste Liebe, er hätte nie gedacht, dass er das mal macht…)war ich einen Tag später wieder bei ihm zurück.



Und nachdem Ganzen war es nie wieder wie früher. Mein Vertrauen in ihn, in die Liebe war einfach weg. Ich zweifelte immer wieder, ob es die richtige Entscheidung war, zurückzugehen, da ich innerlich wusste, dass ich so einen Mann nie haben wollte. Aber ich sah immer noch den Mann, der vorher so gut zu mir war und mich liebte.



Mein wieso nicht gerade stark vorhandenes Selbstwertgefühl litt auch stark darunter und ich fühlte mich oft wie ein Stück Scheiße, dass man mal eben für einen kurzen Moment ausgetauscht hatte. Ich hasste mich selbst immer mehr für all das, was passiert ist.



Ich war eifersüchtig, kontrollierte ihn und hielt ihm sein Vertrauensmissbrauch oft vor. Er wollte aber über dieses Thema nicht mehr reden, weil es für ihn abgeschlossen war. Aber ich konnte das nicht, wie denn auch, nach einer Woche wieder fröhlich, glücklich sein als ob nie was gewesen war?



Ich wollte reden, verstehen etc…. Ich fühlte mich nicht verstanden, nicht unterstützt, ich wollte, dass er so richtig um mich kämpft. Aber das blieb aus. Ich fühlte mich sehr unwohl, in der Wohnung, mit ihm, gab mich komplett auf. Alles drehte sich um die Beziehung, um ihn.
Oft rastete ich aus, schrie rum, verletzte ihn mit Worten, weil ich einfach nicht mehr weiter wusste.



Aufeinmal hatte ich das Gefühl, dass zwischen uns gar nichts mehr passt. Manchmal hasste ich dafür, dass er mich so verletzt hat.



Heute frage ich mich, ob alles anders gekommen wäre, wenn ich damals ,,cooler“ mit der Sache umgegangen wäre…Wäre ich dann heute noch mit ihm zusammen und glücklich?



Um es endlich einmal kurz zu fassen, die restlichen 1 1/2 waren das reinste auf und ab. Immer häufiger kam es zu Streitereien, wg. Kleinigkeiten oder wg. der Sache. Trennungsgespräche waren die Regel und doch blieben wir zusammen. Ich erinnere mich an zwei Situationen, in denen er mit mir Schluss gemacht hat, aber es dann doch nicht durchgezogen hat. Denn es gab ja auch viele schöne Momente, die mich glücklich machten, aber nie so ganz vergessen ließen.



Immer mehr stellte sich heraus, wie unterschiedlich wir waren. Zukunftspläne, Einstellung zum Plänen, finanzielle Ansichten, nichts passte mehr.



Selten nahm er Rücksicht auf meine Gefühle, auf das Erlebte, er zog konsequent sein Lebensstil durch. (Traf sich z.B. mit einer weiteren Ex-Freundin) Ich passte mich an und vergaß mich dabei völlig.



Er zog sich immer mehr zurück, trank immer mehr Alkohol (vor meiner Zeit war das auch schon so)und Abende, an denen er ohne Fahne ins Bett kam, waren selten.



Im August 2011 gab es dann den nächsten Knall. Auf einer Reise verbrachte er eine Woche mit seiner Arbeitskollegin auf einem Zimmer, und tat es als ganz normal ab Ich habe es nicht verstanden, es gab fürchterlichen Ärger und wir beschlossen, auseinanderzuziehen. Ich hatte die Hoffnung, dass es so vielleicht nochmal besser werden würde.



Als ich ausgezogen war, traf er sich dann heimlich mit dieser besagten Arbeitskollegin, bis es rausfand und er mir sagte ,,Er wollte mir nicht weh tun“. Letzendlich fühlte ich mich immer schuldig und ich hatte das Gefühl für sein Verhalten verantwortlich zu sein. Sprüche wie ,,Du hast mich zu dem gemacht, was ich heute bin“ konnte ich mir öfter anhören.



Im November 2011 trennte er sich von mir: er liebt mich nicht, er will nicht mehr. Er hat vier Probleme: Seine Mutter, sein noch nicht abgeschlossenes Studium, der Alkohol und ich. Und bei mir fängt er an.



Gesagt getan, zwei Wochen später, trafen wir uns wieder. Alles toll, ein Neustart. Er meinte, die Gefühle seien nicht mehr so da, aber das kann ja kommen…. Später kam dann zufällig heraus, dass er mit der Arbeitskollegin ein kleines Techtelmechtel hatte.. der nächste Krach.



Das letzte halbe Jahre kämpfte ich um ihn, um die Beziehung, machte ihm Geschenke, kleine Aufmerksamkeiten… Von ihm kam nicht mehr viel. Es drehte sich alles um ihn.



Höhepunkt des Ganzen war dann eine Nacht, in der ich viel geweint habe und reden wollte, er auf mich drauf sprang, mich würgte und sagte, ich solle doch endlich mal die Fresse halten.



Ja, und so ging es bis vor einer Woche, da habe ich gesagt, entweder du willst mich oder nicht. Wenn nicht, dann lassen wir es jetzt endgültig.



Ich fühle mich einfach belogen und beschissen. Natürlich können einige Momente echt gewesen sein, aber die wirkliche und echte Liebe war es für ihn bestimmt nicht.


Er sagt, er hat immer innerlich gekämpft, für das andere wäre er nicht der Typ. Aber er hat zugelassen, dass ich alles für ihn getan habe. Immer wieder. Und das macht mich so traurig. Ich habe es ihm bestimmt auch nicht immer einfach gemacht, weil ich immer wieder um eine Chance gebeten habe. Wissen Sie, Sex war kein Problem für ihn Nähe zu zu lassen,aber alles andere war zu viel...


Ich weiß, dass eine Trennung Zeit braucht, aber ich werde dieses Gefühl, es immer und immer wieder versuchen zu müssen, weil ich die Hoffnung habe, es wird einst wie früher.







Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX intensiven Einblick!

Wenn Sie zu sich selbst ehrlich sind, werden Sie zugeben müssen, dass es ein bisschen sehr viel Kummer für die "große Liebe" war. Ein egozentrischer (wenn auch charmanter) Mann, der Sie hintergeht, der zu viel trinkt, der es mit der Wahrheit nicht besonders genau nimmt und nur das tut, was IHM am besten tut; ein Liebender sieht zu, dass es seiner Geliebten gut geht.

Diesen Mann hätten Sie mit nichts in der Welt ändern können, wenn Sie sich mehr hätten gefallen lassen, hätte er Ihre Gefühle noch mehr mit Füßen getreten.

Sie können dieses Kapitel getrost abschließen! Es gibt viel bessere Männer, auch für Sie...
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sie haben so Recht. Und innerlich weiß ich das auch. Nur an der Umsetzung hapert es noch…


Einen Gedanken habe ich noch: Ich frage mich oft, ob ich die Situation falsch einschätze. Ob er gar nicht so schlecht ist, wie ich momentan denke. Er hat ja wie gesagt oft gesagt, dass ich ihn dazu bringe, dass er vorher nicht so war. Ist er vielleicht doch ein super lieber Typ, und ich bin Schuld daran, dass er sich so verhalten hat? Vielleicht ist er zu der nächsten Frau ganz anders…


Glauben Sie, er wusste, dass er alles mit mir machen kann? Ich frage mich auch, wie er sich jetzt fühlt.


Können Sie mir noch einen Rat geben, was ich tun kann, wenn ich das dringende Bedürfnis habe, mich bei ihm zu melden?


Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Oh nein, er ist kein super lieber Typ, denn so einer würde eine Frau NIE so behandeln, schon gar nicht, wenn er sie gern hat!

Ja, er wusste, was er sich mit Ihnen leisten konnte, und es war ihm wert, die Beziehung damit zu riskieren... Er wird sich jetzt erleichtert fühlen, weil er wieder machen kann, was er möchte. Sein Fazit wird sein: "War teilweise echt schön, aber doch zu stressig und einengend".

Schreiben Sie alles auf, was Sie an ihm genervt hat, und lesen Sie das, wenn Sei ihn anrufen wollen! Darunter kopieren Sei meine Mail und lesen sie auch noch ;-) Und wenn gar nichts hilft, schreiben Sie mir noch einmal.

Viel Glück!!
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 22343
Erfahrung: Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
Dr. Höllering und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich habe nochmal viel über Ihre Gedanken nachgedacht und sie helfen mir sehr.
Oft kam mir der Gedanke, ob ich damit rechnen muss, na gut, manchmal hoffe ich es auch, dass er sich meldet. Ich weiß, Sie könnnen auch nicht in ihn hineinblicken, aber ich bin ein Mensch, der dann meistens oder bis jetzt weich werden würde. Diese scheiß Hoffnung zermürbt mich sowieso, da ich manchmal denke, dass alles wieder gut wird.
Woran erkenne ich eigentlich eine abhängigkeit zu einem anderen Menschen? Könnte das bei mir auch so gewesen sein?

Vielen Dank für Ihre sehr wohltuenden Antworten,
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Morgen,

ich freue mich, wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte.

Abhängig ist man immer, wenn man liebt, darum sollte man ja auch mit Menschen, die einen lieben, vorsichtig, nett und respektvoll umgehen! Darum sind Sie auch noch abhängig, aber das wird sich bessern, wenn Sie hart bleiben.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Frau Dr. Hoellering,


 


es tut mir leid, dass ich Ihnen nocheinmal schreiben muss, aber ich komme einfach nicht klar. Ich denke die ganze Zeit an Ihn, gerade jetzt, wo ich wieder aus dem Urlaub zurück bin. Das Schlimmste ist, dass ich so sehr hoffe, dass er sich meldet und sich entschuldigt, und nochmal von vorne anfangen will. Ich war noch nie der Typ für das Endgültige und ich würde ihn so gerne einmal sprechen. ich kann einfach nicht glauben, dass er mich gehen lässt. Auch wenn ich die vielen negativen Sachen sehe, denke ich immer wieder das Schöne und das möchte ich nicht missen. Und vor allem die Schuldgefühle plagen mich sehr.


Meinen Sie, ein treffen wäre nicht gut, für beide Seiten? Vielleicht vermisst er mich auch, und traut sich nicht sich zu melden. Mein Kopf zerplatzt irgendwie und ich will da raus.


 

Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag noch einmal...

Er ist doch gar nicht der Typ, der sich nicht traut! Natürlich würde er sich trauen, Sie zu kontaktieren, genau so wie er sich getraut hat, Sie brutal und herzlos zu behandeln.

ER WILL NICHTS MEHR VON IHNEN, es war keine Liebe, er hat Sie ausgenutzt und weggeworfen, aber Sie sind leider noch süchtig. Ein Gespräch würde Sie nur schmerzen und unsäglich verletzen, weil er kalt und abwertend wäre. Bitte, lenken Sie sich ab und werden wieder "herzgesund"!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danke für die ehrlichen Worte. Bin gerade nocheinmal richtig aufgewacht.


Zu guter Letzt: Wenn er nichts mehr von mir wissen will, wieso hat er dann gesagt, wir können uns, wenn ein wenig Zeit vergangen ist, treffen und eine Freundschaft kann er sich auch vorstellen?

Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Gern.

Weil er Sie an der Angel behalten will... Reine Eitelkeit....
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Morgen Frau Dr. Hoellering,


die Woche habe ich bis jetzt überstanden. Heute geht es mir allerdings sehr schlecht und ich habe das Gefühl, ich müsste mich dringend bei ihm melden. Ich möchte einfach nur nocheinmal mit ihm reden. Ich schaffe das nicht. Ich möchte im Guten mit ihm auseinandergehen, ich kann ihn nicht einfach gehen lassen. Er ist doch bestimmt auch traurig. Und ich habe so viele Schuldgefühle, ich habe das Gefühl, als ob ich alles falsch gemacht hätte. Ich habe doch soviel für ihn gemacht, warum sah er das nicht und hat mich einfach gehen lassen? Glauben Sie, wenn ich ihm schreiben würden, käme ein Antwort? Er war doch auch sensibel, es kann doch nicht alles spurlos an ihm vorbeigehen. Dass ich aufeinmal nicht mehr da bin...


 


 

Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Morgen,

wenn er Sie vermissen würde, würde er sich melden! Er ist gewiss nicht traurig, denn er hat Sie nicht geliebt.

Lesne Sie bitte, was Sie mir schrieben: ER hat alles falsch gemacht.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ja, sie sagen er hat mich nicht geliebt. Warum ist er dann damals mit mir zusammengezogen, hat mir dieses Jahr noch geschenke zum geburtstag gemacht, hat mich mit zu Familienfeiern genommen, traf sich mit mir? Alles nur aus Angst, dass ich total fertig bin, wenn er sich von mir trennt? Ich verstehe das einfach nicht. Er hat doch zwischendurch soviele Gute Sachen zu mir gesagt, war das nicht ehrlich gemeint? Eine Woche so, die andere so. Ich kann das einfach nicht glauben.


 


Vielleicht meldet er sich auch nicht, weil er Angst hat, dass ich ihn dann zurückweise?


 


Keiner versteht meine Gedanken, aber sie sind leider da.


 

Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Jetzt geht es doch ein bisschen weit hinaus über die ursprüngliche Frage und das ursprüngliche Honorar... Leider kann ich Ihnen in diesem Dialog nicht dauerhaft als Gesprächspartnerin zur Verfügung stehen.

Dennoch bin ich selbstverständlich bereit, Ihnen weiterhin zur Seite zu stehen, bitte aber dann, eine neue Frage dafür anzulegen.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Alles klar, das mache ich!
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wir lesen uns :-)
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie haben mir zwar keine neue Frage gestellt, aber danke für den Bonus!

Man muss unterschieden zwischen Verliebtheit udn echter Liebe. Ich denke, dass Sie eine liebenswerte, anziehende Frau sind, die ihm das Herz höher schlagen ließ; darum hat er sich so verhalten, wie er es tat. Im besten Falle wandelt sich diese (meist hormonell ausgelöste) Verliebtheit in echte Liebe. Dann sind die Schmetterlinge weg, die erotische Anzeihung lässt nach. Wenn man dann aber ernsthaft liebt, werden die Gefühle tiefer und es bleibt auch die körperliche Anziehung.

Ich denke, er ist über die Verliebtheit nicht hinausgekommen, sie war nur ein Strohfeuer. Seine Nettigkeiten damals waren sicher ernst gemeint, aber mit abflauender Verliebtheit sah er keinen Anlass mehr dazu.

In einem anderen Fall hätt ich geraten: Nun gut, versuchen Sie es mmit einem Brief". In Ihrem nicht, weil er Sie sogar schon körperlich misshandelt (gewürgt) hat; solche Menschen tun das immer wieder! Davor möchte ich Sie schützen. Und nie, nie darf ein Mann eine Frau würgen oder ihr sagen, sie solle "die Fresse halten"!

Das soll ein Mann sein, der sich nicht traut, Kontakt zu Ihnen aufzunehmen aus Angst, zurück gewiesen zu werden????????????

Er hat Sie ausgenutzt und weggeworfen. Damit sind Sie aber nicht wertlos, sondern er!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danke für Ihre gute Antwort. Das hat mir nocheinmal sehr geholfen.


ich denke, es bringt auch gar nichts, jede einzelne Situation zu analysieren. Es ist so wie es ist und es macht mich nur noch verrückter, immer alles wieder zu durchdenken und verstehen zu wollen. Wenn er mich geliebt hätte, hätte er mich nicht so behandelt, das muss ich mir immer wieder bewusst machen. Trotzdem hätte ich mir mehr Ehrlichkeit und Respekt mir gegenüber gewünscht, weil er wusste, wie sehr ich ihn mochte.


Das ist die Enttäuschung, die zurückbleibt.


 


Vielen vielen Dank!


 

Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das ist eine großartige Erkenntnis!

Sie haben eine Erfahrung gemacht, die viele Menschenim Laufe ihres Lebens machen: Dass nicht jeder so anständig und respektvoll ist, wie man selber. Das ist enttäuschend (und man wird es nie verstehen), man kann es aber akzeptieren, seine Freund und Partner sorgfältig auswählen und sich über die wirklich netten Menschen freuen, die um einen sind.

Sie sind zum Glück so jung, dass diese Lektion Sie nur stark machen wird. Haken Sie diesen Mann ab und freuen sich, dass Sie nicht mit blauem Auge, Würgemalen oder gebrochenen Knochen in der Niotaufnahme landen wie so viele unselige Frauen.

Ich wünsche Ihnen noch einmal Glück!

Falls Sie noch einen Rückfall bekämen, schreiben Sie mir einfach eine neue Frage.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/privatpraxis/2010-02-25_154001_JAnswer-A-Bild-2.jpg Avatar von Dr. A. Teubner

    Dr. A. Teubner

    Ärztin

    Zufriedene Kunden:

    1491
    35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GY/Gynarzt/2012-4-11_15736_Dr.Schröter53.64x64.jpg Avatar von Dr. Schröter

    Dr. Schröter

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    633
    Präventionsmedizin; Urogynäkologie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/JACUSTOMERdkll5w0l/2011-11-30_93212_HoffPraxis2.64x64.jpg Avatar von NetDoktor

    NetDoktor

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    124
    Allgemeinmedizin Reisemedizin Verkehrsmedizin Suchtmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/Dr.Scheufele/dr.scheufele_avatar.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11324
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    8989
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin