So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthodoc.
Orthodoc
Orthodoc, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2954
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Orthodoc ist jetzt online.

Kellertreppensturz, Stirnplatzwunde, Hämatome am ganzen Körper,

Kundenfrage

Kellertreppensturz, Stirnplatzwunde, Hämatome am ganzen Körper, Deckplattenkompressionsfraktur des LWK-5, Ballonkyphoplastie, Hämatomausräumung.
Nach 2-3 Tagen wieder Flüssigkeit-handtellergroße Schwellung-3x punktiert-jeweils ca. 150 ml Flüssigkeit rausgeholt, dann wieder Hämatomausräumung-wieder Flüssigkeitsansammlung. Jetzt wird bestahlt!!!
Gibt es keine andere Möglichkeit?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Liebe Patientin
Anstelle einer Bestrahlung sollte man lieber die Wunde nochmals explorieren und versuchen die Blutungsquelle zu finden und zu veröden sowie Proben zur mikrobiologischen Untersuchung entnehmen, um einen Infekt auszuschließen, da dies auch Ursache der Blutung/ Wundheilungsstörung sein könnte. Ebenfalls sollte man die Gerinnungswerte kontrollieren und auch die Versorgung mit Eiweiß Ihres Körpers bestimmen, da ein Eiweißmangel auch für die Sekretion aus der Wunde verantwortlich sein kann. Weiterhin wäre eine Kontrolle mit Röntgen oder CT sinnvoll, um zu sehen, wie gut der Wirbel aufgerichtet wurde und ob er dies auch halten konnte.
Wenn sich bei all diesen Maßnahmen und Abklärungen keine Ursache findet, kann man die Bestrahlung erwägen, auch wenn ich diese nicht für sehr sinnvoll halte, um die Situation zu verbessern.
Ich wünsche Ihnen gute Besserung und Alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Da nun schon 3xbestrahlt worden ist , aber noch keine Besserung in Sicht ist, meine Frage: Können durch weitere Betrahlungen Folgeschäden entstehen?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
,Da nun schon 3xbestrahlt worden ist , aber noch keine Besserung in Sicht ist, meine Frage: Können durch weitere Betrahlungen Folgeschäden entstehen?
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es kann zu Wundheilungsstörungen führen. Andere Schäden im Sinne einer Tumorentstehung sind erst mit einem deutlich verzögertem Auftreten in 10-20 Jahren zu rechnen.

Werden die Bestrahlungen wegen des Bruchs durchgeführt oder war eine Metastase in dem Wirbel?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Mit der Betrahlung wird versucht, das Hämatom auszutrocknen bzw. die Flüssigkeit zu verteilen.(wurde mir so erklärt!) Metastasen waren nicht da, wurde nie davon gesprochen.

Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ist ein etwas merkwürdiger Therapieansatz, den ich nicht wirklich empfehlen kann, da es die Windheilung verschlechtert. Ich würde Ihnen empfehlen, erst die anderen Optionen auszuschöpfen, vor allem Eiweißreiche Ernährung.
Orthodoc und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort.
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 4 Jahren.
Haben Sie noch Fragen zu dem Thema?
Heilt die Wunde inzwischen besser?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Trotz Strahlenterapie sammelt sich wieder Flüssigkeit(Serom) an.Nach wie vor gibt es keine andere Möglichkeit, das Ansammeln der Flüssigkeit zu verhindern( lt, behand. Arzt).
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich würde entweder zu einer erneuten Operation oder der Anlage eines VAC-Verbandes raten. Mit diesem System wird die Flüssigkeit abgesaugt und eine Granulation der Wunde und eine sekundäre Wundheilung erreicht. Von weiteren Bestrahlungen würde ich abraten! Auch muss eine Infizierung der Wunde ausgeschlossen werden!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin