So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  20 Jahre eigene Praxis, Allgemein und Tropenmedizin.
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

HABE SEIT LÄNGERERzEIT LINKSSEITIG STECHENDEN sCHMERZ, AUCH LINKS IN HÖHE DER hÜFTE NACH

Kundenfrage

HABE SEIT LÄNGERERzEIT LINKSSEITIG STECHENDEN sCHMERZ, AUCH LINKS IN
HÖHE DER hÜFTE NACH HINTEN AUSSTRAHLEND DIES IST ABER EIN ANDERER HEFTIGERER sCHMERZ imli.Bauchraum.dabei starke Verstopfung u.nd danachstarken wasserdurchfall.2011Devertikel feststellung keine therapie oderBehandlg angeordnet H
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Abend,

Ihre Schmerzen kann man sicher im Darmbereich ansiedeln und gepaart mit den Symptomen , welche sie benennen, ist nicht zu verstehen, dass kein Arzt darauf reagiert und Ihnen ein Behandlugskonzept darlegt.
Als Darmdivertikel werden Ausstülpungen der Darmschleimhaut an strukturell schwachen Stellen – wie zum Beispiel Gefäßlücken in der Darmwand – bezeichnet. Divertikel im Darm sind meist harmlos, können aber zu starken Beschwerden führen, wenn sie sich entzünden. Dann spricht man von einer Divertikulitis. Wenn eine solche bei Ihnen festgestellt wurde und zu diesem Zeitpunkt keine Probleme vorgelegen haben, kann es gt sein, dass man Ihnne keinerlei Medikamente oder Behandlung zugedeihen lassen hat. Wenn sich aber der Zustand deutlich verschlechtert , so wie bei Ihnen, ist dringend eine Kontrolle notwendig, um die Ursache raschund sicher zu klären. Verstopfung, starke Blähungen und Durchfall sowie Blut- und Schleimbeimengungen im Stuhl werden bei einer akuten Divertikulitis beobachtet. Risikofaktoren, welche die Entstehung von Divertikeln begünstigen, sind zudem ein dauerhaft zu hoher Druck im Darm – vor allem bedingt durch chronische Verstopfung wie sie bei Ihnne vorliegt.
Mit einigen Untersuchungen, wie beispielsweise einer Blutuntersuchung, Ultraschall-Untersuchungen und einer Computertomografie (CT) des Bauchs, kann der Arzt die Divertikulitis diagnostizieren. Je nach Schwere der Divertikulitis, kommen als Sofortmassnahme deine strenge Diät oder sogar vorübergehende Nahrungskarenz, flüssige oder auch schlackenarme Kost), Medikamente (Antibiotika), sowie in schweren Fällen operative Eingriffe in Betracht. Sie sollten sich daher recht bald in die Ambulanz einr Klinik begegeb, die alle diagnostischen Möglichkeiten zur Verfügung haben und Ihnen schnell helfen und eine sichere Diagnose stellen können., aber auch um andere Darmerkrankungen (zum Beispiel Darmkrebs) als Ursache der Beschwerden auszuschließen.Dann kann auch gezielt behandelt werden. Bitte nehmen sie zur Stärkung Ihres Immunsystems folgendes Mittel ein. Cosmoplex Heel gibt es rezeptfrei in der Apotheke und sollte nach Packungsbeilage eingenommen werden.

Sollten noch Fragen leiben, beantworte ich diese gerne.

Alles Gute und folgen sie bitte meinem Rat sich in einer Klinik untersuchen zu lassen. Rasche Besserung,


MFG

Dr. Garcia

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin