So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.

Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Ich nehme seit fast 3 Monaten Macurmar. Der Wert soll zwischen

Kundenfrage

Ich nehme seit fast 3 Monaten Macurmar. Der Wert soll zwischen 2.0 und 3.0 liegen, aber schwankt stark.
Wird die wöchentlich Dosierung als Anhaltspunkt genommen?

Ich hatte einen Wert von 1,9 am 12.7.,bekam täglich 1/2 Tablette und heute war der Wert 1,3. Daraurhin bekam ich heute eine Spritze und nahm 2 Tabletten.

Seit dem 27.4. bekomme ich Marcumar. Zweimal während der Reha als der Wert unter 2 war (1,78 und 1.43) wurde zusätzlich Heparin gespritzt. Die Schwankungen sind zwischen 4,3 und 1,3.

Ich habe eine Trombose im rechten Bein und hatte eine doppelseitige Lungenembolie.
Können Sie mir in Hamburg einen Agiologen in meiner Nähe empfehlen? Ich wohne PLZ 22305.

Vielen Dank.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

Marcumar ist ein Gegenspieler des Vitamin K, das z. B. in Gemüse enthalten ist. Vitamin K braucht der Körper für die Blutgerinnung. Je weniger man davon hat, umso schlechter gerinnt das Blut. Je höher der INR- Wert ist, umso schlechter gerinnt das Blut. Ist der INR über 3, gerinnt das Blut zu leicht, und Sie geraten in Gefahr, wieder eine Thrombose zu bekommen. Darum schützt man Sie in dieser Phase mit Heparinspritzen und erhöht die Marcumardosis.
Da die Gerinnung vom Vitamin K und somit von der Ernährung abhängt, können Sie die Schwankungen verringern, indem Sie Obst und Gemüse in gleich bleibenden Mengen verzehren. Dann kann man die Marcumardosis besser festlegen.
Ein Angiologe kümmert sich nicht um Venen, in denen die Thrombosen entstehen, sondern um Arterien. Phlebologen sind Venenspezialisten. Möchten Sie dennoch einen Angiologen?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich habe die Spritzen bekommen, wenn der Wert unter 2 war, nicht über 3.
Was passiert, wenn der Wert zu niedrich ist?
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Oh, sorry, ich habe mich verschrieben: Je niedriger der INR- Wert, umso schneller gerinnt das Blut. Ist der INR also unter 2, ist das Blut zu dick und Sie brauchen Heparin. Ist der Wert über 3, ist das Blut zu dünn, gerinnt zu wenig, was auch wieder nicht gut ist.
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das Problem dabei ist, dass die Menschen je nach Ernährung und Stoffwechsel ganz unterschiedliche Marcumarmengen brauchen. Manche kommen mit einer Viertel aus, andere brauchen täglich 1,5 Stück. Darum muss man immer erst hin und herprobieren, bis man die Dosis gefunden hat, mit der Die zwischen 2 und 3 bleiben.
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie wollten noch einen guten Angiologen wissen: Dr. Harald Dill am Stephansplatz 10 in Hamburg.Sie schrieben, ich hätte Ihre Frage nicht beantwortet: Habe ich das nun, oder fehlt Ihnen noch etwas? Bitte schreiben Sie mir, was Sie noch genau wissen möchten.
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 4 Jahren.


Guten Abend, 

Die Kollegin Höllering hat mich gebeten, die bisherigen Antworten noch ein wenig zu ergänzen, da Thrombosen mein ganz persönliches Steckenpferd sind. Ich komme diesem Wunsch sehr gern nach. 

Zunächst zur Sinnhaftigkeit von Macumar. 
Es soll verhindern, dass es zu (weiteren) Lungenembolien kommt und es soll das Thrombuswachstum verhindern. Der Wert der Marcumarisierung nimmt mit zunehmendem zeitlichen Abstand vom Ereignis ab. Wenn ich alles richtig gelesen habe, dürften Sie Mitte April die TVT gehabt haben. Dann sind jetzt drei Monate vorbei und ... Das ist die beste Nachricht .... Alle Gefahren, die von der TVT ausgehen sind bereits im Minimalbereich. Dementsprechend kann man auch INR Schwankungen gelassen hinnehmen, sie sind jetzt nicht mehr gefährlich. Wegen des (geringen) Restrisikos wird aber die Antikoagulation für ein Jahr empfohlen und natürlich sollte man schon alles versuchen, um im Zielbereich zu bleiben. 

Zu den Schwankungen
Sie kommen leider recht häufig vor und sind vor allem in den ersten vier Wochen relevant, aber außer Erfahrung und Fingerspitzengefühl ist kein rechtes Kraut dagegen gewachsen. 

Der richtige Arzt
Für den INR wenden Sie sich am besten an einen Internisten, denn der betreut viele Marcumarpatienten, wenn auch meist wegen des Herzens und nicht wegen einer Thrombose. 
Für Ihren Venenbefund sind Phlebologen und Angiologen die richtige Wahl, wobei die meisten Angiologen sich auf die Adern spezialisiert haben. Der Phlebologe muss sich mit Venen auskennen, allerdings können viele Phlebologen "nur" gut Krampfadern operieren und haben wenig Umgang mit Thrombosen. Ich kenne leider keinen Kollegen in Hamburg, den ich empfehlen kann, ABER normalerweise weiß das Sanitätshaus sehr gut, wer Thrombosepatienten betreut und zwar gut betreut. Auch Ihre Apotheke könnte es wissen. 

Welche Fragen liegt Ihnen jetzt noch Herzen? 
Bitte stellen Sie sie, egal was es ist. 
Und wenn Sie möchten, schauen Sie sich meine Seite www.thrombose-hilfe.de an. Sie ist speziell für Menschen mit Thrombose gemacht und alle Fragen, die mir bisher gestellt wurden, sind dort beantwortet. Was fehlt und bei Gelegenheit ergänzt wird, ist ein Absatz über die neuen Gerinnungshemmer Pradaxa und Xarelto. 

Zunächst mal alles Gute und vielen Dank, XXXXX XXXXX sich an Just Answer gewendet haben. 

Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX
Ixh würde mich freuen, wenn Sie das Nachfragen, was noch offen ist.
MfG
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich freue mich, dass Sie sich in dem Bereich auskennen.
Wie lange braucht eine Trombose zum Entstehen? Ich hatte eine Ausschabung und 2,5 Wochen später wurde die Lungenembolie entdeckt und dann auch eine lange Trombose im rechten Bein.
Wird sie sich auflösen - wie lange dauert das? Oder kann sie auch anwachsen? Kann ich sie spüren? Was passiert mit den Venenklappen? Warum sind sie nicht mehr in Ordnung? Werden sie durch Tragen des Kompressionsstrumpfes verbessert?
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo, schön dass Sie sich melden.

Entstehung ist das eine, sich bemerkbar machen das andere, aber es ist anzunehmen, dass unter der OP die Thrombose entstanden ist, aber zuerst war sie vermuich klein. Dann ist sie gewachsen und hat sich bemerkbar gemacht. Wahrscheinlich, wissen kann man es natürlich nicht.

Die Auflösung passiert vor allem in den ersten WoXXXXX, XXXXXn geht es noch eine Zeit lang langsam weiter, ABER gleichzeitig werden die Umgehungsvenen aktiviert. Letztlich kommt es zu einem Sowohl-als-auch. Es ist auch gar nicht so wichtig, ob aufgelöst wird. Wichtig ist die Transportfunktion zum einen und dafür sind wiedereröffnete und Umgehungsvenen gleich gut. Zum anderen ist die Klappenfunktion wichtig, um spätere Stauungen zu verhindern. Meist sind die Klappen in den wiedereröffneten Venen kaputt, aber in den Umgehungsvenen sind sie oft prima, daher muss kann nicht traurig sein, wenn die alte Vene zu bleibt. Entscheidend ist, dass die Umgehngsvenen in der Tiefe des Muskels zur Verfügung gestellt werden und nicht etwa oberflächliche Venen. Die würden nämlich zu Krampfadern werden.
Man kann die thrombosierte Vene eigentlich nicht spüren, weil sie Zu tief drinnen ist.
Eine Klappe, die sich längere Zeit im Thrombus befand, ist funktionslos, weil ihr feines Gewebe bei den Reparaturprozessen "verdaut" wurde, sie ist einfach nicht mehr da.

Das Tragen der Strümpfe ist superwichtig und besonders hilfreich, wenn man zwei mal täglich 20 Minuten flott läuft. 1. Der Strumpf beschleunigt den Venenfluss in der Tiefe.
Das verhindert das Thrombuswachstum
2. Der Strumpf schützt die oberflächlichen Venen davor, dass sie zu Krampfadern werden.
3. Der Strumpf sorgt dafür, dass die Umgehungsvenen in der Tiefe gebildet werden und nicht etwa in den oberflächlichen Venen.
Den Strumpf brauchen Sie nur nachts.
Wenn das Bein trotz Strumpf schwillt, brauchen Sie eine höhere Kompressionsklasse oder zwei Strümpfe übereinander, z.B beim Laufen.
Am Schicksal der Klappen ändert der Strumpf nichts.

Weitere Fragen?
Immer gern.
Schönen Sonntag
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Mir wurde gesagt, ich sollte den Strumpf tagsüber tragen und nicht nachts. Nachts ist die Stellung des Beins doch gerade und der Blutfluss gleichmäßig. Es erstaunt mich sehr, dass Sie die gegenteilige Meinung vertreten.
Gibt es Venengymnastik, die ich machen kann?
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sorry, dieses iPad macht mich noch wahnsinnig. Ständig "verbessert" er mich und dann kommt so ein Mist raus.
Was Ihnen gesagt wurde, ist richtig und ich wollte es einfach noch mal unterstreichen. Also Klartext:
Strumpf bitte tagsüber konsequent tragen und nicht nachts.
Später kann man dann auch tagsüber auf den Strumpf verzichten, wenn man die Beine hochlegt, noch später kann man am Wochenende auf halbe Tage verzichten usw immer unter Beachtung einer eventuellen Schwellung. Sie dürfen übrigens jetzt schon schwimmen gehen, wenn Sie wollen. Wasser macht eine prima "Ganzkörperkompression". Auch Urlaub am Strand ist kein Problem. Nach dem Baden im Schatten die Beine hochlegen und die Strümpfe dann erst wieder anziehen, wenn Sie zurück zum Hotel gehen bzw spätestens wenn Sie sich nach dem Duschen fürs Abendessen fertig machen. Mit Alkohol nimmt die Schwellneigung schlagartig zu!

Bin jetzt unterwegs, aber später noch mal "on".
Lg
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke für Ihre Antworten.
Um welche Zeiträume handelt es sich bei dem langsamen Verzicht auf die Strümpfe? Mit wurde geraten, sie 6 Monate zu tragen. Es sind jetzt 3 Monate seit die Embolie und Trombose entdeckt wurden.
Die Lunge regeneriert sich ja auch, richtig? Wie lässt sich der aktuelle Zustand der Lunge überprüfen? Die Trombose soll nach 6 Monaten per Sonografie überprüft werden.
Ich fühle mich noch gar nicht gesund. Bin schwach und muss mich oft ausruhen.
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Aus der vorigen Frge ist noch die Venengymnastik offen.
Man braucht keine spezielle Gymnastik. Wichtiger ist flottes Gehen, wenn möglich zwei mal 20 .Minuten täglich und ein Tagesablauf, der den Venen das Leben leichter macht. Also viel laufen und liegen, wenig sitzen und stehen.

Jetzt zu den Zeiträumen.
Man sollte sie möglichst individuell festlegen. Wenn ich alles richtig verstanden habe, ist ihr Befund ausgedehnt. Dann sind mindestens sechs Monate konsequentes Tragen richtig. Das weitere Vorgehen richtet sich nach dem Ultraschallbefund und Ihren Beschwerden. Ganz wichtig ist auch, auf den Körper zu hören, wenn sie etwas ändern. Mögen die Beine Ihre neuen Ideen oder nicht? Reagieren sie entspannt oder schwellen sie an, werden sie unruhig etc.
Ich verstehe den Wunsch nach zeitlichen Zielen gut, aber es ist besser, wenn Sie diese Ziele durch Gedanken wie "ich möchte wieder mühelos in den dritten Stock gehen können" oder "ich möchte mal einen Tag nicht mehr daran denken, dass ich eine Thrombose hatte" ersetzen. Danach kommt dann der nächste Schritt, wieder ein Ziel, was Sie sich wünschen. Meiner Meinung nach ist es letztlich egal, ob ein Zwischenerfolg nach zwei oder sechs Monaten kommt. Wichtig ist, dass es in die richtige Richtung geht und dass es überhaupt vorwärts geht. Dann ist es nur noch eine Frage der Zeit und die vergeht sowieso. Rückblickend ist Zeit völlig unwichtig. Das Ergebnis zählt. Vor allem aber können Sie an dem Zeitplan, der für Sie vorbestimmt ist, sowieso nichts ändern. sie können aber sehr wohl das Ergebnis entscheidend mitbestimmen.

Was die Lunge betrifft: sie erholt sich, aber auch individuell sehr unterschiedlich. Dass Sie noch oft völlig fertig sind, zeigt deutlich, dass Sie länger brauchen werden. Macht aber überhaupt nichts. Geben Sie Ihrem Körper alle Zeit und vor allem viel Ruhe, damit er die Heilung hinbekommt. Kontrollen helfen Ihnen dabei nicht. Sie sind meines Erachtens verzichtbar. Sie können besser als jeder Apparat beurteilen, ob es besser wird und wie gut es schon ist. Auch die Lunge will langsam trainiert werden, auch sie profitiert vom flotten Gehen.

Nächste Frage?
Haben Sie schon mal bei www.Thrombose-Hilfe.de reingeschaut?

MfG
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich habe mir Ihre Website angeguckt und bin sehr beeindruckt - informativ und verständlich geschrieben, umfangreich.
Ich gehe davon aus, dass baden besser ist als Duschen (Kompression).Beim Duschen trage ich lieber einen Strumpf.
Beschwerden an den Waden habe ich manchmal. Geschwollen war das Bein nie. Die Ursache liegt wohl in der OP (Narkose) - ich hoffe, es passiert nie wieder. Mit der Angst muss ich umgehen und mir therapeutische Hilfe holen.
Ich danke XXXXX XXXXX für Ihre Antworten. Sie haben mir sehr geholfen.
Ich bin froh, dass Ihre Kollegin, die mir nicht helfen konnte, mich an Sie weitergeleitet hat.
MfG
Ich habe noch vergessen zu erwähnen, dass der Gefäßspezialist Dr. Fahrig am Ev. Hubertus Krankenhaus in Berlin meinte, dass eine Korrelation zwischen Abrasio und Thrombose bekannt sei. Das scheint nicht der Fall zu sein, weil die Klinik nicht vor Thrombose warnte, keine Anweisungen zur Vorbeugung gab, auch keine Spritzen für später. Meine Frauenärztin erwähnte Thrombose bei dem Checkup 6 Tage nach der OP auch nicht, obwohl es mir nicht gut ging und ich extrem schlapp war. Weder Frauenärztin noch Tagesklinik Altona in Hamburg haben reagiert nachdem sie von der Reha den Bericht über meinen Vorfall bekommen hatten. Ich dachte, das interessiert Sie vielleicht, denn als Ärztin können sie einiges bewegen.
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

Sie dürfen duschen oder Baden, wie Sie möchten und beides ohne Strumpf.
Nach dem Duschen das Bein hochlegen bis die Haut wieder ganz trocken ist und man den Strumpf anziehen kann, dann ist alles in Ordnung.
Was den Zusammenhang zwischen Abrasion und thrombose angeht:
Es ist bekannt, dass das Risiko für eine Thrombose bei einem operativen Eingriff steigt. Das gilt auch für die Abrasion, allerdings nicht in besonderem Maße. Eine Abrasion ist nicht mit einem hohen Risiko verbunden. Ein Risiko ist gegeben, aber es ist nicht sehr hoch. Daher haben Sie auch keine Spritzen erhalten. Anders hätte es ausgesehen, wenn man zusätzlich zur Op bei Ihnen ein individuelles Risiko gesehen hätte.
Was Ihre psychische Situation betrifft, könnte auch eine Plattform hilfreich sein, auf der sich Betroffene austauschen. Ich hab damit gute Erfahrung, weil Sie dort mit Frauen "sprechen", die genau das durchgemacht haben, was Sie erleben. Direkte Hilfe aus ,erster Hand praktisch...
Wenn es um konkrete Befürchtungen geht, können Sie sich auch jederzeit gern wieder bei mir melden.

Alles Gute
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung: Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
Dr. Schaaf und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/privatpraxis/2010-02-25_154001_JAnswer-A-Bild-2.jpg Avatar von Dr. A. Teubner

    Dr. A. Teubner

    Ärztin

    Zufriedene Kunden:

    1491
    35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GY/Gynarzt/2012-4-11_15736_Dr.Schröter53.64x64.jpg Avatar von Dr. Schröter

    Dr. Schröter

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    633
    Präventionsmedizin; Urogynäkologie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/JACUSTOMERdkll5w0l/2011-11-30_93212_HoffPraxis2.64x64.jpg Avatar von NetDoktor

    NetDoktor

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    124
    Allgemeinmedizin Reisemedizin Verkehrsmedizin Suchtmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/Dr.Scheufele/dr.scheufele_avatar.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11324
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    8989
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin