So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an NetDoktor.
NetDoktor
NetDoktor, Facharzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 128
Erfahrung:  Allgemeinmedizin Reisemedizin Verkehrsmedizin Suchtmedizin
60708863
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
NetDoktor ist jetzt online.

Ursachen / Krankheiten bei Schmerzen durch Vollnarkosemittel

Kundenfrage

Trifft es zu, dass bei einer Histaminunvertrgälichkeit durch ein Vollnarkosemittel Schmerzen im Arm verursacht werden, das sich anfühlt wie wenn der Arm verbrennt und dass ich dabei in ein Koma gefallen bin und alles gehört habe in der OP sowie einen Atemstillstand nach der Narkose erlitten habe, wobei eine zuvor schon mitgemachte Narkose problemlos überstanden habe und recht locker in diese Vollnarkose ging?


Habe seit meiner Kindheit Vitiligo sowie eine abgelaufene Immunthyreoditis, die wohl durch die stressige Vollnarkose entstanden bis sich verstärkt hat (lt. Auskunft eines Nuklearmediziners).

Falls dies nicht zutrifft, bitte auch seltene Möglichkeiten und Krankheiten nennen warum unsagbare Schmerzen bei einer Vollnarkoseinjektion auftreten. Vielen Dank! Leider habe ich nie erfahren was für ein Narkosemittel benutzt wurde, da die Unterlagen vernichtet wurden.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Ich benötige immer noch Hilfe.
Experte:  NetDoktor hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Tag, ich bin langjähriger Facharzt für Allgemeinmedizin.

Ich kann nur vermuten, dass es sich bei dem bei Ihrer Narkose verwandten Mittel um Propofol gehandelt hat. Dieses Mittel wird zu Einleitung einer Narkose verwendet un ist dafür bekannt, dass es nach der Injektion starke Schmerzen im Arm verursachen kann und auch Unverträglichkeitsreaktionen und Histaminfreisetzungen auslösen kann.

Diese Schmerzen sind so typisch für das Medikament, dass man fast sicher davon ausgehen kann, dass es bei Ihnen zur NArkoseeinleitung verwendet wurde.

Wenn Sie sich an alle diese Dinge während der Narkose erinnern können, weisst das darauf hin, dass die Narkosetiefe insgesamt zu gering war und zu wenig Narkosemittel gegeben wurden.

Dies kann natürlich Stress verursachen, der bis lange nach der Operation anhält und auch vorbestehende Krankheiten wie Vitiligo und Schilddrüsenerkrankkungen verschlimmern kann.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Dr. Hoff,


 


zu wenig Narkosemittel habe ich wohl nicht erhalten, da ich anschließend kaum am Leben teilnehmen konnte und mit heftiger Übelkeit und öfterem Erbrechen kämpfen musste. Außerdem konnte ich nicht flach liegen, was aber zur Gesundung besser gewesen wäre. Als die Nachtschwester mit flach hinlegte, setzte die Atmung bei vollem Bewußtsein aus, .... Die Nachtschwester war entsetzt und sagte, dass ich alle Anzeichen eine Wiederbelebung hätte. Nur durch glückliche Umstände lebe ich noch.


Auch beim Zahnarzt verzichte ich zwischenzeitlich auf eine Lokalanästhesie, da die Schmerzen hinterher größer sind als die Behandlung (auch Sanierung des Gebisses mit Inlays und Kronen).


Eine weitere Autoimmunerkrankung - des Bindegewebes - kommt noch hinzu.


Das heißt, dass Stress und jede weitere Narkose oder Lokalanästhesie weitere Verschlimmerungen meiner Erkrankungen für mich bedeutet?


 


 


Freundliche Grüße

Experte:  NetDoktor hat geantwortet vor 5 Jahren.
Stress kann alle körperlichen (und seelischen) Krankheiten verschlimmern.
Dabei bedeutet Stress nicht nur seelische Anspannung, sonder auch körperliche Anstrengung wie eben auch bei einer Narkose.

Ich kann Ihnen nur empfehlen - ausser einer möglichst weitgehenden Vermeidung stressauslösender Situationen, sich mit Entspannungstechniken wie Autogenem Training oder Progressiver Muskelrelaxation zu beschäftigen, um Stress besser verarbeiten zu können.