So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  20 Jahre eigene Praxis, Allgemein und Tropenmedizin.
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

HalloEs geht da rum habe seit 2 Wochen durchfall war schon

Kundenfrage

Hallo Es geht da rum habe seit 2 Wochen durchfall war schon zich mal beim Doc keiner hilft einem angefangen hat es als mir das antibotika clindamycin verschrieben worde..Seit dem habe ich durchfall.War beim Doc habe da bekommen Perenterol und Imudium Akut nix hat geholfen.Dann war ich im Krankenhaus im Notdienst die haben mir dann das Antibotika Metronidazol verschrieben ..Bringt auch nix nehme es seit 4 Tagen .Blut ergebnisse waren OK .Stuh probe war ok keine keime..Und nu habe ich schmerzen noch dazu in der untern linken Bauchhälfte und der magen macht voll Randale wenn man was isst..Wer kann mir da weiterhelfen was man noch machen kann
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Abend,

leider ist es so , dass mit der heilenden Wirkung einiger Substanzen nicht selten auch unerwünschte Wirkungen verbunden sind , die dann ihrerseits wieder einer Behandlung bedürfen. Viele dieser Antibiotika-Nebenwirkungen betreffen den Verdauungstrakt und verursachen Blähungen, Übelkeit oder auch Durchfall.
Eine gewisse Anzahl von Antibiotika behandelten Patienten entwickeln als Nebenwirkung eine sogenannte Antibiotika-assoziierte Diarrhöe (Durchfall), weil diese Substanzen zwar das Wachstum von krankmachenden Keimen hemmen, aber auch die körpereigene Darmflora angreifen und damit das natürliche Darmmilieu stören.
Antibiotika begünstigen einen Durchfall aber auch dadurch, dass sie die Darmflora in Ungleichgewicht bringen und sich in der Folge das Bakterium Clostridium difficile unkontrolliert vermehren kann. Dieses Bakterium bewirkt, wenn es sich ungehemmt vermehren kann, dass die die von ihm abgesonderten Stoffe (Toxine) zu Entzündungen der Darmschleimhaut führen und diese wiederum zu schweren Durchfällen führen können.
Ein großes Problem dieser Erkrankung ist der enorme Flüssigkeits- und Elektrolytverlust, der rasch ausgeglichen werden muss. Entsprechend definierte Trinklösungen sind in der Apotheke rezeptfrei erhältlich und sollten unbedingt eingenommen werden. Sie sollten zusätzlich auf eine ausreichende Trinkmenge achten und zur Zeit Lebensmittel meiden, welche blähend oder Durchfallfördernd wirken. Gut sind Fleisch, Weissbrot und Salzstangen. Mit der Einnahmen von der medizinischen Hefe Saccharomyces boulardii kann der Zustand verbessert und gelindert werden. Bitte besorgen sie sich dieses Mittel auch in der Apotheke.
Bitte setzten sie das Antibiotikum nicht ab, ohne Rücksprache mit dem behandelnden Arzt zu nehmen, da sie sondt Resitenzen entwickeln können und ihre Grunderkrankung nicht ausheilt.
Bitte folgen sie meinen Ratschlägen und denken sie daran, dass nach dem Absetzen des Antibiotikums der Darm nach einer gewissen Zeit seine Tätigkeit im normalen Zustand wieder aufnimmt und Ihre Beschwerden dann verschwinden.

Sollten noch Fragen bleiben, beantworte ich diese gerne,

Ich wünsche rasche Besserungund alles Gute,


MFG

Dr. Garcia
Drwebhelp und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Eine frage dazu noch und warum hat man dann schmerzen in der linken unteren bauch seite............Wobei ich sagen muß der durchfall ist besser geworden
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

herzlichen Dank für ihre positive Bwertung und die Rückmeldung.

Diese Schmerzen werden durch die entzündlichen Raektionen im Darm verursacht. Trinken sie warmen Fencheltee, der nicht mit Zucker gesüsst sein sollte und nehmen sie weiter das Perenterol zur Darmsanierung ein. In wenigen Tagen wird es Ihnen besser gehen.

Alles Gute nochmal und rasche Besserung,


MFG
Dr. Garcia