So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 23974
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Hallo, bei mir haben sich zwei neue Metastasen (Primär-Granulosazelltumor

Kundenfrage

Hallo,

bei mir haben sich zwei neue Metastasen (Primär-Granulosazelltumor 2007) auf dem Rektum von außen angesiedelt. Von innen ist der Endarm laut einer Coloskopie und Rektoskopie völlig in Ordnung.
Trotzdem wollen die Chirurgen, dass die Gatrologen bei der bevorstehenden Endosonographie eine Biopsie bei mir entnehmen!
Laufe ich da nicht großes Gefahr, dass durch die Biopsienadel die malignen Zellen von Außen des Rektums nach Innnen, wo alles noch gesund ist verschleppt werden!!!

Bitte um eine kopmetente und vor allem ehrliche Antwort.

MfG
Anna
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

Bei dieser Gewebeprobe im Rahmen der Coloskopie geht es vor allem um die histologische Sicherung, dass wirklich kein Tumorgewebe in der Schleimhaut des Darmes ist. Eine Durchstechung des Darmes mit Biopsienadel wird und darf nicht erfolgen. Das entspräche einer Darmperforation, was unter allen Umständen zu vermeiden ist.
Hier geht es ausschließlich um die mit blossem Auge intakte Schleimhaut und die Chirurgen wollen sicherstellen, dass diese auch mikroskopisch intakt ist.

Eine Verschleppung der Tumorzellen ist somit ausgeschlossen.

Dennoch wird es wohl auf eine OP hinauslaufen, und je nach Befund der Schleimhaut wird ein größeres Stück Darm + Sicherheitsrand entnaommen. Ist die Schleimhaut mikroskopisch intakt, kann ein kleineres Darmteilstück entfernt werden.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Ich wünsche ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo Anna,

welche Fragen haben Sie, gern helfe ich Ihnen weiter. Ist etwas unklar oder sollte ich ausführlicher antworten?

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort.
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

Gerne beantworte ich Ihre Frage.

Wenn ich Sie richtig verstanden habe, plant man, unter endosonografischer Kontrolle die Tumoren an der Außenseite durch die Darmwand hindurch zu punktieren?

Über Verschleppung von Tumorzellen durch Punktion dachte man früher skeptischer. Jetzt zeigt die Erfahrung aus regelmäßig durchgeführtem Punktionen verschiedener Gewebe wie Schilddrüse, Leber, Lunge und Darm, dass es dadurch nicht zu der gefürchteten Verschleppung von Tumorzellen kommt. Insofern haben Sie hier nichts zu befürchten.

Dennoch würde ich an Ihrer Stelle wissen wollen, welchen Erkenntnisgewinn man sich von einer solch tiefen, also transmuralen Punktionen erhofft. Falls es keine direkte therapeutische Konsequenz hätte (z. B. den evtl. Verzicht auf eine Op) würde ich dennoch nicht einwilligen.
Falls ich Sie missverstanden habe, und man will wirklich nur die innere Schleimhaut biopsieren, dann kann ich mich den Erklärungen meiner Kollegin nur anschließen.
.
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 23974
Erfahrung: Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
Dr. Höllering und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin