So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  20 Jahre eigene Praxis, Allgemein und Tropenmedizin.
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Guten Tag! Mich plagen seit gestern schmerzen im unterbauch.

Kundenfrage

Guten Tag!
Mich plagen seit gestern schmerzen im unterbauch.
Ich wurde mit sechs Jahren am Darm operiert, dieser wurde verkürzt.
Ich weiß das ich nicht zu viele Nahrungsmittel essen sollte die Blähen. Gestern hatte ich viel Salat.
Ich versuche es schon die ganze zeit mit Wärmflaschen und Tee.
Eine Bekannte meinte gerade das Buscopan helfen könnte.
Ich habe keinen Durchfall und auch keinen aufgeblähten Bauch.
Was empfielen Sie.
Maik 45 Jahre
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo und guten Tag,

nach einer Darmverkürzung ist das Gefüge natürlich anfällig und wie sie wissen, sollten sie vorsichtig mit gewissen Speisen umgehen. Natürlich kann es mal passieren, dass man unbewusst mal über die Stränge schlägt und das dann Folgen hat. Ihre Bekannt hat recht, wenn sie zu Krämpfen und Schmerzen neigen, können sie sich in der Apotheke rezeptfrei Buscopan als Zäpfchen oder Tabeltten besorgen und diese nach Packungsbeilage anwenden.
Viel trinken , warmen Fencheltee und auch stilles Wasser regt den Stoffwechsel an und solte schnell für Erleichterung sorgen. Auch Wäre, welche sie schon anwenden hat einen postiven Effekt auf die Schmerzen. Da haben sie intuitiv schon das Richtige getan.
Wenn diese Massnahmen aber nicht greifen sollten und sich Ihre Beschwreden nicht rasch bessern, sollten sie nicht zügern, den ärztlichen Notdienst in Anspruch zu nehmen, oder sich in die Ambulanz einer Klinik zu begeben, um dort gezielt untersuchen zu lassen, ob die Ursache nicht in einem Infekt begründet liegt, der dann eventuell mit einem Antibiotikum behandelt werden müsste.

Sollten noch Fragen bleiben, beantworte ich diese gerne.

Ich wünsche rasche Besserung und alles Gute,


MFG
Dr. Garcia
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie haben meine Antwort gelesen und keine weiteren Rückfragen gestellt. Sollten Sie noch weitere Fragen zu dem Thema haben, beantworte ich Ihnen diese gerne. Ansonsten honorieren sie meine Arbeit bitte durch eine positive Bewertung. Vielen Dank und alles Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin