So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthodoc.
Orthodoc
Orthodoc, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2954
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Orthodoc ist jetzt online.

Ich kann seit zweieinhalb Jahren nicht mehr mit meinem rechten

Kundenfrage

Ich kann seit zweieinhalb Jahren nicht mehr mit meinem rechten Fuss auftreten noch laufen es wurde ein Fersensporn festgestellt bekam Einlagen ,Stosswellentherapie bestrahlung kortisonspritze die schmerzen wurden immer schlimmer ,mein orthopäde sagte ber könne mir nicht mehr weiterhelfen ,dann zu anderen ort.der schickte mich zum neurologen der stellte nach der untersuchung fest ,das der tarsaltunnel zu ist allso habe ich mich operieren lassen vor drei monaten ,und es geht weiterhin nichts ich kann morgens ohne rollator nicht aufstehen geschweige davon aufzutreten,das nervt ich bin mit meiner geduld am ende 2007 hatte ich eine bandscheibenop L4L5S1 Mit wallis cagge Implantaten danach immer wieder in die Sakralgelenke gespritzt (spondylodese ) immer wiederkehrende bursitis trochonterica links das ich nicht darauf liegen kann,sowie der verdacht auf MS besteht seit 2004, aber keine weiteren untersuchungen wegen meinen herzschrittmacher gemacht werden können .ich möchte gerne wieder laufen können ,bin jetzt total eingeschränkt in meinen leben. was niswt los mit meinem fuss der morgens wie ein betonklotz unter mir hängt ,deweiteren habe ich hemiparese auf der linken seite und dre linke fuss fängt schon an zu schmerzen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Liebe Patientin
Zuerst muss ich Ihnen mein Mitgefühl für Ihre lange Leidensgeschichte aussprechen.
Bezüglich Ihres Fusses würde ich Ihnen eine intensive Dehnung der Plantarfaszie empfehlen, da die Verkürzung dieser Faszie (die das Fussgewölbe aufspannt) und der Achillessehne das Hauptproblem ist. Den Fersensporn den man im Röntgen zwar sieht, stellt nicht das eigentliche Problem dar.
Der Tarsaltunnel ist ja schon erweitert worden und die Bandscheiben operiert. Hier kann der Neurologe sagen, welcher Teil vom Rücken oder von der Enge des Nerves im Tarsaltunnel kommt. Der Rest wird durch die Plantarfasziitis ausgelöst. Leider werden ganz viele Patienten (anstelle mit Dehnung) immer wieder erfolglos mit den Infiltrationen und dem Ultraschall oder Bestrahlung behandelt. All diese Therapien können helfen, aber am wichtigsten ist das Dehnen. Wenn dieses nicht helfen sollte, bleibt nur noch die operative Einkerbung der Faszie als letzter Schritt. Vielleicht muss man dies bei Ihnen durchführen.
Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben. Wenn Sie noch Fragen haben, beantworte ich sie Ihnen gerne bis Sie zufrieden sind und meine Antwort positiv bewerten.
Mit freundlichen Grüssen und Gute Besserung
Orthodoc und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Was Heisst jetzt Einkerbung wird der fuss dann nochmal aufgemacht und der Faszie Durchgeschnitten wird der fuss von unten aufgeschnitten oder wieder am fussknochen entlang wird der fuss dann stillgestellt oder in gips gelegt
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, es wird nochmals operiert, ein kleiner Schnitt von der Innenseite aus, nicht durch die Sohle und mit einer einfachen Nachbehandlung. Kein Gips und Sie können voll belasten.
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie noch Fragen haben, nur zu, ich beantworte sie Ihnen gerne

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin