So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20094
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Ich leide von Kind an Migräne mit Aura. Seit einer Woche habe

Kundenfrage

Ich leide von Kind an Migräne mit Aura. Seit einer Woche habe ich fast jeden Tag Migräne wenn ein Gewitter kommt. Was kann ich tun?
Ich nehme Bisoprolol und Maxalt 10 mg.



Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Frau Schneider,

die möglichen Ursachen von Migräne sind vielfältig, da Sie schon seit der Kindheit darunter leiden, ist ein erblicher Faktor hier recht wahrscheinlich. Leider ist dann die Aussicht auf eine vollständige Ausheilung sehr gering, man kann also nur versuchen, die Symptome so weit wie möglich in Grenzen zu halten. Wichtig ist, sich bei einem beginnenden Anfall in einen abgedunkelten, ruhigen Raum zurückzuziehen, um optische und akustische Reize weitestgehend auszuschliessen. Auf medikamentöser Basis hat sich der Einsatz sog. Triptane bewährt, neben Maxalt kommen dabei z.B. Almogran, oder Imigran in Frage. Bei Imigran besteht auch die Möglichkeit, das Präparat als Nasenspray zu verwenden, oder unter die Haut zu spritzen. Damit werden gute Erfolge erzielt, Sie sollten Ihren Arzt darauf ansprechen.
Schliesslich können auch autogenes Training, Akupunktur, oder Hypnose helfen.
Ich wünsche Ihnen eine baldige Besserung.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ist es also keine Seltenheit, dass so lange wie es Gewitter gibt die Anfälle kommen? Gibt es was zur Vorbeugung. Ich nehme Dolormin Migräne darf ich die 3x mal täglich nehmen? Ist die Häufigkeit der Anfälle bedenklich?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ein solcher Zusammenhang mit der Wetterlage ist dabei absolut nicht ungewöhnlich. Bedenklich ist die Häufigkeit der Anfälle zwar nicht, aber natürlich belastend und unangenehm. Dolormin können Sie in dieser Form anwenden. Eine vorbeugende Wirkung hat an sich ein Betablocker wie Bisoprolol, bringt das keinen Erfolg, käme auch ein Versuch mit Valproinsäure (z.B. Convulex) in Frage.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin