So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schröter.
Dr. Schröter
Dr. Schröter, Facharzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1158
Erfahrung:  Präventionsmedizin; Urogynäkologie
67160449
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schröter ist jetzt online.

Geben Sie Ihre Frage hier ein: Missempfindungen in den Fußsohlen und Handinnenflächen sow

Kundenfrage

Geben Sie Ihre Frage hier ein:
Missempfindungen in den Fußsohlen und Handinnenflächen sowie Krämpfe in Händen und Füssen. Anamnestisch: Diabetis typ 2 bekannt seit 2006. Blutwerte + Mg sind ok.
Allgemeine Differentialdiagnostik ist bekannt.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

da Sie über die Differentialdiagnostik informiert sind, brauche ich dazu nichts zu sagen. Bei Diabetes können neurologische Ausfälle ( polyneuropathien ) entstehen. Versuchen Sie hier Lyrica ( verschreibungspflichtig ). Dies wird in der Onkologie bei Polyneuropathien eingesetzt, die durch chemotherapeutika verursacht sind.

Gute Besserung!

Mit freundllichen Grüßen

Dr. Schröter
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für die Antwort,
ist es typisch dass bei einer diabetissch induzierten PNP nur die Handinnenflächen und die Fussohlen betroffen sind und die Symptomatik fast zeitgleich einsetzt während die Krämpfe auch Krampfneigung auch in Unter -und Oberschenkel schon vorbesteht.
Sollte ich zur Weiterbehandlung zum Neurologen - bin zur Zeit beim Diabetologen ?
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, das ist durchaus möglich. Der Diabetologe ist sicherlich für die Zuckeinstellung der richtige, für die Polyneuropathie ist der Neurologe der richtige Therapeut.

Alles Gute

MfG

Dr. Schröter
Dr. Schröter und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Freitag, 04. Mai 2012


Lyrica wirkt unzureichendPfizer stoppt Studien
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wir haben diesbezüglich gute Erfahrungen gemacht. Das ist ein zugelassenes Medikament, das entsprechend verschreibungspflichtig ist. Die Indiaktionsliste ist ja auch die Behandlungvon Epilepsien und Angststörungen.. Wie die wirkung diesbezüglich aussieht kann ich nicht sagen. Ich habe erfahrung in der Onkologie mit Neuropathien, mit gutem Erfolg!

Also, ein Versuch ist es auch bei Ihnen Wert. der neurologe wird es Ihnen bestimmt verschreiben.

Alles Gute!

Mfg

Dr. Schröter