So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20593
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Bursitis olecrani; Schleimbeutelentzündung am Ellenbogen. Guten

Kundenfrage

Bursitis olecrani; Schleimbeutelentzündung am Ellenbogen.

Guten Tag. Seit ca 2 Wochen habe ich eine Schleimbeutelentzündung am linken Ellenbogen. Ich habe regelmäßig die von meiner Hausärztin verordneten Tabletten Ibuflam 600mg eingenommen. Die einzige Wirkung auf diese Tabletten ist ein täglicher Durchfall. Der Schleimbeutel am Ellenbogen ist hingegen unverändert groß (ca 4cm Durchmesser). Schmerzen habe ich keine. Wodurch diese Erkrankung gekommen ist, kann ich nicht sagen.

Bitte teilen Sie mir mit, ob eventuell eine operative Behandlung eine bessere Therapiemöglichkeit ist oder gibt es andere Alternativen? Sollte ich eine Orthopäden aufsuchen?
Herzlichen Dank für eine Rückantwort. Beste Grüße, Gerhard Möbus, 63165 Mühlheim
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Herr Möbus,

man kann zunächst versuchen, eine solche Schleimbeutelentzündung durch entzündungshemmende Medikamente wie Ibuflam zu behandeln, auch Kühlung und eventuell die Einspritzung von Cortison kann helfen. Wenn wie im von Ihnen geschilderten Fall nach 2 Wochen noch keine Besserung eingetreten ist, würde ich aber unbedingt dazu raten, die Beurteilung eines Orthopäden einzuholen. Eine operative Eröffnung kann dann zur endgültigen und dauerhaften Lösung des Problems angebracht sein.
Ich wünsche Ihnen eine baldige Heilung.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele