So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schröter.
Dr. Schröter
Dr. Schröter, Facharzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1158
Erfahrung:  Präventionsmedizin; Urogynäkologie
67160449
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schröter ist jetzt online.

Liebe Mediziner Eigentlich bin ich als Alltagsradlerin so

Beantwortete Frage:

Liebe Mediziner
Eigentlich bin ich als Alltagsradlerin so gut wie nie erkältet, hatte aber arbeitsbedingt in den letzten Wochen viel zu wenig Schlaf, und jetzt ist es passiert, und ich werd's nicht los:

am 18. Juni krank gemeldet, weil Schüttelfrost und beginnendes Fieber und Schnupften,
Höchstdosis Paracetamol und nächsten Tag im Dienst.
Ca. 1 Woche später merke ich verspätet dass ich in einem kalten Durchzug sitze, und seitdem huste ich, bin nachmittags total zum Einschlafen müde.
Seit 1 Woche sehr kurzatmig, komme mit Mühe den Hügel zur Arbeit hochgeradelt und brauche viel mehr Zeit als üblich.

Über Nacht sammelt sich der Schleim, (aus der Nase zwischenzeitlich auch grüner) und morgens kann ich ihn kaum abhusten. Ich meldete mich Freitag krank, war bei meiner Ärztin und bekam das Antibiotikum Azi-TEVA. 3 x 2 Tablette (Weil ich - nach einer OP-bedingten längeren Phase der Inhäusigkeit von einem Penizyllin Durchfall bekommen hatte.)
Eigentlich hat sich nichts verbessert, der grüne Schleim ist allerdings endgültig passé.

Im Laufe des Tages bessert sich die Verschleimung, weil ich total viel (u.a. schmerzlindernden Bronchialtee) trinke, aber morgens ist da immer noch der zähe, klare Schleim, der kaum abzuhusten ist. Ich kann mir inzwischen gut vorstellen, wie mühsam der Alltag von Menschen mit cystischer Fibrose ist.

Morgen gehe ich arbeiten und möchte eigentlich am Wochenende mit dem Rad auf Reise gehen!!

WAS TUN?
Haben Sie einen Rat?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

ich kann Ihnen Mucosolvan Saft oder ACC 600 empfehlen. Diese Präparate spalten die Disulfidbrücken des Schleims, so daß dieser leicher abgehustet werden kann. Zusätzlich haben sich Inhalationen mit Bronchoforton bewährt. Einen Inhalator und das Mittel bekommen Sie in der Apotheke.
Die Antibiotika haben Sie vollständig genommen, nehme ich an. Wichtig ist auch weiterhin viel trinken.

Wenn Sie am Wochenende mit dem Rad wegfahren, sollten Sie sich aber noch nicht hundertprozentig belasten. Sollten die Beschwerden nicht besser werden, muß eventuell vom Sputum eine Kultur angelegt werden. Dabei kann dann der Keim und das spezielle Antibiotikum herausgefunden werden.

Ihnen gute Besserung und einen schönen Urlaub.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Schröter
Dr. Schröter und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.