So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  20 Jahre eigene Praxis, Allgemein und Tropenmedizin.
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Hallo, ich hatte gestern 3 Zeckenbisse bemerkt.Sie wurden

Beantwortete Frage:

Hallo,
ich hatte gestern 3 Zeckenbisse bemerkt.Sie wurden komplett von mir entfernd,aber die Stellen sind mit einem roten Kreis und juckt unheimlich.muss ich morgen zum Arzt?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Abend,

zuerst einmal möchte ich sie beruhigen. Nicht jeder Zeckenstich ist gleichbedeutend mit einer Borrelieninfektion. Nur 4% aller Zeckenstiche führen zu einer Infektion! Daher ist ein Zeckenstich kein Grund, prophylaktisch Antibiotika zu nehmen!
Man kann die Zecke , falls noch vorhanden, auf Borrelien untersuchen lassen. Dies kostet 25 Euro (das ist ein Selbstkostenpreis, an dem nichts von niemandem verdient wird). Ist sie negativ -wie in 85% aller Fälle-, sind keine weiteren Maßnahmen nötig.
Wie nach jedem Stich (etwa nach Mückenstichen) ist die Haut oft etwas gerötet. Dies ist völlig normal, man nennt das primäre Stichreaktion. Diese klingt in wenigen Tagen ab und kann mit Fenistilcreme oder Gel behandet werden, damit der Juckreiz nicht so stark ist. Bitte kratzen sie die Haut nicht auf, denn dadurch kann es passieren, dass Bakterien in die Haut gelangen und dann eine Infektion entsteht.
Zeichen einer zeckenübertragenen Infektion treten frühestens 7 Tage nach Stich auf. Das heisst, dass sie durch den Arzt nach einigen Wochen einen Test durchführen lassen können, um eine Borreliose ausschliessen zu lassen. Frhere Tests machen keinen Sinn, da das Ergebnis dann verfälscht und nicht eindeutig sein kann. Sollte das Ergebnis positiv sein, kann eine Antibiotikabehandlung eingesetzt werden.

Eine Borreliose beginnt fast immer mit einer Wanderröte an der Stichstelle. Diese tritt frühestens nach sieben Tagen auf und ist dann schon mindestens 4 cm groß. Sie breitet sich langsam aus (etwa 3-5 mm/Tag). In seltenen Fällen beginnt die Infektion mit grippeartigen Symptomen und Muskelschmerzen , sowie teils hohem Fieber zwischen dem 6. und 7. Tag was dann einen Arztbesuch unbedingt notwendig macht.

Sollten sie diesmal Glück gehabt haben und keine Borrelioseinfektion davon getragen haben, denken sie über eine Impfung nach. Vor der FSME schützt nur eine vorbeugende, also rechtzeitige Impfung. Diese ist sehr gut verträglich und wird von den Kassen übernommen.
Alles Gute für sie und rasche Besserung Ihrer Beschwerden.
Sollten noch Fragen bleiben, beantworte ich diese gerne.

MFG
Dr. Garcia
Drwebhelp und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.