So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Ich bin Tavorabhängig ( 4 mg am Tag, seit 3 Wochen. Gibt es

Kundenfrage

Ich bin Tavorabhängig ( 4 mg am Tag, seit 3 Wochen.
Gibt es irgendein Medikament das den Entzug erleichtert
oder Tavor substituiert ?
Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
Ralf
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag und Hallo Ralf,

da die Abhängigkeit seit 3 Wochen besteht, kann ein Versuch des langsamen Ausschleichens auch ohne Ersatzmittel erfolgen. Meist wird dafür Diazepam verwendet und zusätzlich ein Betablocker, unter ärztlicher Beobachtung.
In ihrem Fall würde ich dieses Vorhaben mit ihrem Hausarzt besprechen.

Einen Ersatz wie das Distraneurin beim Alkohol gibt es nicht, auch vom Diazepam wird man recht schnell abhängig, daher muss auch dieses vom Arzt verordnet werden.

Ein Tavorentzug bei einer 3 wöchigen Abhängigkeit kann zu hause efolgreich sein. Wichtig ist es ganz langsam auszuschleichen, jeden 2. Tag 0,5mg weniger.
Reichlich Trinken, Ruhe und Entspannung sind wichtig. Aber damit für den Entzugsfall der Hausarzt rasch kommt, sollten sie vorher mit ihm sprechen.

Hilft ihnen diese Antwort oder haben sie weitere Fragen dazu?

Alles Gute und viel Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ausschleichen hat bei mir nicht funktioniert,

Distraneurin kann man nicht dafür verwen den ?

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein Distraneurin würde ich dafür nicht verwenden, eher Diazepam, aber auch das ist wegen seinem Abhängigkeitspotential eher nicht ratsam.
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für die gute Bewertung, einen Tipp möchte ich ihnen noch mitgeben: das Antidepressivum Doxepin (Aponal) kann aufgrund seiner Dämpfung zum Ausschleichen von Tavor verwendet werden, es hat nicht das hohe Suchtpotential von Diazepam. Es muss aber auch vom Arzt verordnet werden.

Also alles Gute und viel Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann