So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19966
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Ich bin 44 Jahre alt, keine Kinder und möchte mir die Gebärmutter

Kundenfrage

Ich bin 44 Jahre alt, keine Kinder und möchte mir die Gebärmutter entfernen lassen. Der Grund dafür ist, daß ich seit 10 Jahren eine Hormonspirale habe und jetzt, wo der nächste Austausch fällig wäre und ich mich im Internet über "Neuigkeiten" betreffend die Mirena informiert habe, es mir wie Schuppen von den Augen gefallen ist: Ich leide schon seit langem unter Panikattacken, Depressionen, Schwitzen, Übergewicht, unreiner Haut...

Bin auch schon lange in psychologischer Behandlung und nehme viele Medikamente, aber den wahren Grund für meine Zustände hat noch niemand gefunden. Ich bin mir mittlerweile ganz sicher, daß alles von der Hormonspirale gekommen ist.

Auf alle Fälle werde ich mir keine mehr setzen lassen, möchte aber auch keine Periode mehr bekommen (Schmerzen, lange Blutungen).

Wie beurteilen Sie meine Gedanken?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ich kann mich Ihrer Beurteilung in diesem Fall wirklich nur anschliessen, auch ich habe mit der Mirena immer wieder negative Erfahrungen gemacht. Falls noch nicht bekannt, sind auch die Angaben in diesem Forum:

http://www.hormonspirale-forum.de/viewforum.php?f=32&sid=f5ce59bae0dc6e69eaaef3e48aaa884a

dazu interessant.
Die Entfernung der Gebärmutter wäre durchaus eine Lösung, eine Alternative könnte allerdings auch eine Verödung der Gebärmutterschleimhaut in Form eines kleinen, ambulanten Eingriffs (Ablation) sein. In der Regel treten danach keine Blutungen mehr auf und auch eine Schwangerschaft ist dann nicht mehr möglich.
Sprechen Sie Ihren Frauenarzt darauf an.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin