So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schröter.
Dr. Schröter
Dr. Schröter, Facharzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1158
Erfahrung:  Präventionsmedizin; Urogynäkologie
67160449
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schröter ist jetzt online.

Ich hatte in meinem 70jährigen Leben einige seltene Krampfanfälle,

Kundenfrage

Ich hatte in meinem 70jährigen Leben einige seltene Krampfanfälle, die fast immer mit einer Häufung stressiger Umstände erklärbar waren. Gelegentliche intensive Untersuchungen haben nie epilepsie-typische Auffälligkeiten gezeigt. Nach dem letzten vor etwa einem Jahr soll ich Lamotrigin nehmen - und habe seitdem hässliche Hautausschläge. Frage: Darf ich Lamotrigin vorsichtig absetzen? Übrigens: Ich nehme seitdem keinen Tropfen Alkohol mehr.
Dierk, Portugal
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.


Sehr geehrter Patient,

da Sie unter Lamotrigin HAutausschläge entwickelt haben, liegt nunmehr das vorsichtige Ausschleichen nahe.

Dies sollten Sie aber bitte unbedingt nur mit Ihrem betreuenden Neurologen besprechen. Der kennt Ihre Krankheitsgeschichte genau. Bitte nicht selbständig absetzen. Dass der Bludruck stabil ist, der Alkohol weg ist und der Streß ein Ende hat, hat sicherlich positive Auswirkungen auf Ihren Krankheitsverlauf bzw. auf Ihre Prognose. Aber bitte nur unter Aufsicht und in Begleitung Ihres Neurologen absetzen.

Ihnen alles Gute!

Ihr

Dr. M. Schröter