So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an siepi-doc.
siepi-doc
siepi-doc, Dr.Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 109
Erfahrung:  Arzt
64944493
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
siepi-doc ist jetzt online.

Guten Abend, mein Mann 43 Jahre alt ist gestern mit wahnsinnigen

Kundenfrage

Guten Abend,

mein Mann 43 Jahre alt ist gestern mit wahnsinnigen Muskelschmerzen ins KH eingeliefert worden. Es begann mit Muskelschmerzen im Oberschenkel ähnlich wie Muskelkater nur viel heftiger. Im laufe des Tages wurde es immer schlimmer. Später waren auch die Oberarme betroffen und es zog bis in den Kopf. Hier taten ihm dann die Augenhöhlen weh. Er konnte vor Schmerzen auch nicht mehr laufen. Das Blutbild ist bisher nicht auffällig, auch der CK-Wert ist nicht erhöht. Seit heute nachmittag hat er noch 39 Grad Fieber dazubekommen. Er liegt mittlerweile auf der neurolog.Abteilung, jedoch haben die Ärzte aufgrund des normalen Blutbildes noch keinen Schimmer und haben bisher nur Schmerzmittel verabreicht und Blut abgenommen. Wer kann mir mit Tipps helfen ? Vielen Dank
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ohne den genauen Befund zu kennen, ist eine Einschätzung des Falles aus der Ferne natürlich sehr schwierig. Da die geschilderten Symptome mit hohem Fieber verbunden sind, sollte man aber in jedem Fall von einem infektiösen Zusammenhang ausgehen, der sich nicht unbedingt sofort im Blutbild darstellt. Tumorerkrankungen oder rheumatische Ursachen kommen dabei in Frage. Raten würde ich in diesem Fall zu einer antibiotischen Behandlung und einen Ausgleich des Flüssigkeitsverlustes per Infusion, dann bleibt die weitere Abklärung abzuwarten.
Bitte vertrauen Sie dabei den behandelnden Kollegen, ich hofffe mit Ihnen auf eine baldige, sichere Diagnose und eine schnelle Besserung für Ihren Mann.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich dachte, ich wäre bei einem Neurologen gelandet. Das was Sie mir geanwortet haben, konnte ich bereits im Internet nachlesen. Damit ist mir nicht geholfen. Und das ich den Ärzten vertrauen soll - tolle Antwort- dann würde ich mich wahrscheinlich nicht selbst informieren.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wieso Sie das Problem im neurologischen Bereich einordnen kann ich nicht ganz nachvollziehen, eine genauere Beurteilung des Falles ist aus der Ferne auf seriöser Basis leider nicht möglich.
Ich gebe Ihre Frage aber gern wieder zur Beantwortung durch andere Experten frei.
Alles Gute für Ihren Mann.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

Auch ich bin keine Neurologin. Dennoch halte ich Ihren Mann auf der neurologischen Station für gut aufgehoben, weil es sich um eine Polyradikulitis handeln könnte, eine Entzündung von Netvenwurzeln, die oft auch eine Reizung der Hirnhäute umfasst. So etwas kann z.,B. durch Borrelien ausgelöst werden. Hinweise gibt eine Lumbalpunktion, die man sicher vornehmen wird.
Sie können die Diagnostik unterstützen, indem Sie alles zur Vorgeschichte beitragen. Fernreisen? Zeckenstich? Neue Medikamente? Andere Symptome im Vorfeld? Ausschlag? Mattigkeit?
Ich denke aber, eine Rückenmarkspunktion wird Aufschluss geben. Alles Gute Ihrem Mann!
Experte:  siepi-doc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Verdacht auf Tetanus oder anderen Toxinbildner ?