So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schröter.
Dr. Schröter
Dr. Schröter, Facharzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1158
Erfahrung:  Präventionsmedizin; Urogynäkologie
67160449
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schröter ist jetzt online.

Hallo Bin 41 Jahre, hatte immer reglm. Monatszyklus, Periode

Kundenfrage

Hallo
Bin 41 Jahre, hatte immer reglm. Monatszyklus, Periode Dauer 5 Tage mit starken Schmerzen. Letzte 2 monatsblutungen sehr schwach und kurz, jetzt einmal zwischenblutung vor 3 Wochen um Periode seit 20.05., die immer noch anhält, stark ist mit klumpen. Nehme keine Pille. Bin verunsichert. Meine Gynäkologin hat Urlaub und ich möchte in tagen auch verreisen. Was soll ich tun.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Abend,

aufgrund der möglichen Hormonschwankungen in Ihrem "Alter", ist es durchaus möglich, daß Sie aufgrund von Zystenbildungen am Eierstock diese Störungen der Periode haben. Wie verhüten SIe? Wenn Sie nicht verhüten, wäre mit Sicherheit auch ein Schwangerschaftstest interessannt.

Mein Rat: Wenn Sie nicht sicher sind, machen Sie einen Schwangerschaftstest! Wenn dieser negativ ist, dann können Sie zur Blutungsstillung bei einem Vertretungsarzt ein Gestagenpräparat für 12 Tage verschreiben lassen. Anschließend empfehle ich Ihnen Agnus castus (Mönchspfeffer, rezeptfrei in der Apotrheke , um den Zyklus zu regulieren).

Gute Besserung

Mit freundlichen Grüßen

Dr: Schröter

Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie weitere Fragen? Bitte sehr. Wenn nicht, dann gilt die Frage als beantwortet. Dann darf ich Sie bitten, den "Akzeptierenknopf" zu aktivieren, so wie es die allgemeinen Geschäftsbdingungen vorsehen. Vielen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Schwanger bin ich auf keinen Fall. Bin aber beunruhigt weil ich immer noch Blutungen habe schon seit über 8 Tage mal mehr mal weniger stark, jetzt grad wieder stärker. Am 05.02. fliegen wir in Urlaub und die Blutungen sin unangenehm. Ich habe auch Angst wegen dem Blutverlust zwecks vebluten.
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Abend,

wegen Verbluten brauchen Sie sich akut keine Sorgen zu machen . Gehen Sie aber bitte zu Ihrem Arzt und lassen sich untersuchen. Um die Blutung zu stoppen kann man akut eine Ausschabung machen oder wie gesagt eine Gestagentherapie über 12 Tage. Die Blutung hört dann kurzfristig auf. Nach Absetzen blutet die Schleimhaut dann vollständig ab.

Aufgrund von Hormonschwankungen können solche Unregelmäßigkeiten auftreten.

Gute Besserung!

MfG


Dr. Schröter

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX Antwort, da meine Frauenärztin im Urlaub ist werde ich am Dienstag zur Vertretung gehen. Angst habe ich schon das es was Schlimmes ist. Hatte aber in den letzten Monaten viel Stress, war psychisch etwas labil, jetzt wieder besser. Kann das auch mit ein Grund sein.?
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Liebe Patientin,

ja Streß ist ein wesentlicher Faktor. Die meisten Blutungsstörungen sind nichts schlimmes, lediglich hormonelle Dysbalancen.

Dr. Schröter und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo
War am 31.05. Bei meiner Frauenärztin (die hatte doch erst später Urlaub) wegen der nicht endenden Blutung. Sie hat mich untersuchtbund Ultraschall gemacht, soweit alles ok, hatte wohl keinen Eisprung, aufgebaute Gebärmutterschleimhaut und kleine Zyste (3cm) am Eierstock. Seien normale Zyklusstörungen in meinem " Alter".Sie hat mir Utrogestan verordnet, abends 2 Tbl., evtl. auch morgens eine, für 12 - 15 Tage solange ich im Urlaub bin. Habe dann am 01.06.abends nur eine genommen, Blutung am nächsten Tag etwas schwächer, am 02.06. abends wieder eine, Blutung wieder stärker, dann am 03.06. morgens eine, tagsüber starke Blutung, abends dann 2 Tbl., dann stärkere Blutung nachts. Jetzt bin ich echt verzweifelt denn morgen früh (05.06.) fliegen wir in Urlaub und die Blutung hört nicht auf, meine Ärztin ist aber jetzt definitiv im Urlaub, hab schon gar keine Lust mehr auf verreisen. Was soll ich tun?
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

na da hätten Sie dann doch 2 nehmen sollen, ab dem 1.06.

Es ist noch nicht zu spät für Ihren Urlaub:

Jetzt bitte bis nach dem Urlaub: 2 Kaspeln abends vor dem Schlafengehen, 1 Kapsel morgens vor dem Frühstück.

Ihre ltzte Periode war ja um den 20.05, ist also jetzt noch keine Zeit für die "richtige" Blutung.

Nehmen Sie das Präparat dehalb unbedingt jetzt 12-14 Tage, also über Ihre Urlaub hinweg. die Blutung hört in 2-3 Tagen auf und kommt nach Absetzen der Kapsel wieder, vorausgesetzt Sie nehmen tatsächlich die 3 Kaseln, wie oben beschrieben.

Lassen Sie sich den Urlaub nicht vermiesen, das wird schon.

Schönen Urlaub!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo
Bin jetzt im Urlaub, nehme mein Utrogestin morgens 1 und abends 2.
Blutung aufgehört, abends aber immer stärkere Schmierblutungen.
Am 12.06. wäre normal der Beginn meiner Regel, ich nehme das Utrogestin
aber weiterhin über den Urlaub hinaus. Bekomme ich meine Regel jetzt trotzdem
trotz Utrogestin? Hab so das Gefühl als wenn sie kommen, Bauchweh und etwas mehr
Blutung wieder. Regt mich schon wieder auf.
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

Sie müssen streng die Tabletten weiter nehmen. Mit dem Utrogestin halten wir die Schleimhaut. Die Eierstöcke sind da nicht beeinflußt und arbeiten ganz normal. Deshalb Ihre Beschwerden. Wenn Sie jetzt absetzen, würden Sie die Blutung bekommen, ja. Wenn Sie jetzt Schmierblutunge haben, sind das natürlich erste Anzeichen, aber die richtige Blutung wurd erst nach Ende der Gestageneinnahme erfolgen.
Die resorption des Wirkstoffs muß natürlich gewährleistet sein:

Kein Durchfall, kein erbrechen, keine Antibiotika, kein Johanniskraut etc.

Es klagen per se Frauen im Urlaub, auf Reisen etc. über Schmierblutungen, weil durch diesen "Streß", auch wenn er positiv ist, Hormonschwankungen auftreten können.

Weiterhin schönen Urlaub, und regen Sie sich nicht auf. Sie tun alles, ewas Sie tun können.

Alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hab seit heute Mittag stärkere Blutung, wie Regelblutung trotz Tabletteneinnahme.
Soll ich evtl. Dosis erhöhen?
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vorgesehen sind nur drei Tabletten pro Tag ( sprich 300 mg. Progesteron).
Falls die Blutung aber stärker wird, versuchen Sie in der Tat 4 Tabletten ( 2 morgens und 2 abends ) einzunehmen, falls Sie bisher noch keine Kopfschmerzen hatten.
Mehr ist dann allerdings nicht zu machen, Sie hatten bei Ihrer Frauenärztin ja eine hoch aufgebaute Schleimhaut und noch eine Cyste dazu. Geniessen Sie Ihren Urlaub trotzdem.



Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin