So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24395
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Was bedeutet der befund ich habe meine bilder mit bekommen

Kundenfrage

Was bedeutet der befund ich habe meine bilder mit bekommen aber habe erst nächste woche einen termin bekommen.Korrespondierend zur VU zeigt sich ein unverändert konzentrischer Einriss des Nucleus pulposus mit rechten rezessaler Einengung und Kontacktierung der L4 Nervenwurzel rechts.Aktuell kein Kompressionseffekt.Keine nervenwurzel auftreibung.Die Zwischenwirbelgelenke L4/5bds.zeigen intal-degeneraktive.Veränderungen Zirkulär Protrusion der Bandscheibe L5/S1 ohne spinale oder rezessale Kompession .Kein Zeichen einer Myelopathie des Conus medullaris. Dann schreibt der Arzt die Beurteilung:Unveränderter rechts exzentrischer saumförmiger Nucleus pulposus-Prolaps L3/4 rechts rezessaler Einengung des Spinalkanales und Kontaktierung der L4 Nervenwurzel z.B.unter Belastung ist mit diesen Befund vereinbar. Zirkuläre Protrusion der Bandscheibe L5/S1 ohne spinale oder rezessale Kompression. Keine Zeichen einer Myelopathie kein Rezidive BSV in höhe L4/5 was muß man dort machen den ich bin schon zweimal operriert worden .
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

die gute Nachricht ist, dass dieser Befund nichts ergeben hat, was eine erneute Operation nötig machen würde. Die Bandscheiben sind zwar ein bisschen nach vorne gerutscht, eine ist auch ein wenig geschädigt, aber es besteht kein neuer Bandscheibenvorfall. Auch as Rückenmark ist nicht krank oder beengt (zum Glück).

Die Schmerzen liegen daran, dass eine geschädigte Bandscheibe auf eine Nervenwurzel drückt. Die muss man aber nicht operieren, sondern man kann hier wahrscheinlich mit Tabletten, Spritzen und Bewegungsübungen (kein "Sport", sondern sanfte Krankengymnastik) eine Besserung erreichen.

Bitte wenden Sie sich an Ihren Orthopäden, der das weitere Vorgehen mit Ihnen besprechen wird.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

Sie haben sich meine Antwort angesehen, sie aber nicht akzeptiert. Haben Sie noch eine Frage dazu?

Mit freundlichen Grüßen, Dr. Höllering

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin