So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  20 Jahre eigene Praxis, Allgemein und Tropenmedizin.
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

ich habe seid ca. 2 jahren immer schmerzen im steißbein und

Kundenfrage

ich habe seid ca. 2 jahren immer schmerzen im steißbein und seid gestern eine schwellung und kann nicht mehr sitzen und auf dem rücken leigen. was könnte das sein
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Morgen,

 

die Gründe für die (chronischen) Steißbeinschmerzen können unterschiedlich sein. MMöglich sind Irritationen und Schmerzen im Bereich der Sehnen- und Muskelansätze (Tendopathien). Zunächst sind diese meist rein degenerativ, mechanisch bedingt. In einem fortgeschritteneren Stadium kann es dann zu Kalkablagerungen kommen, die sich sehr schmerzhaft auswirken. Möglicherweise liegen die Beschwerden an einen manchmal Jahre zurückliegenden Sturz oder Unfall, nach dem der Schmerz erstmals in Erscheinung getreten ist. Dabei kann das Steißbein geprellt oder sogar in Richtung Bauchraum nach innen gedrückt und dabei "ausgekugelt"

worden sein .

 

Bei Frauen tritt dieses Leiden auch nach einer schweren Entbindung auf. Alle diese aufgeführten Punkte enden letztendlich in einer fortgesetzten Reizung oder Entzündung der Knochenhaut des Steißbeins. Nicht selten ist auch das Knochengewebe in das entzündliche Geschehen involviert.

 

Beide Prozesse lösen die Schmerzen aus. Ich rate Ihnen deshalb recht bald zum Besuch eines Othopäden oder der Ambulnaz einer Klinik mit Orthopädischer Station. Hier kann die genaue Ursache durch bildgebenden Verfahren und -oder Blutanalysen geklärtu nd dann gezielt behandelt werden.

 

Bis zur Klärung nehmen sie zur Schmerzbekämpfung bitte Diclofenac oder Ibuprofen ,welche auch antientzündlich wirken.

 

Ich wünsche rasche Besserung und alles Gute,

 

MFG

 

Dr. Garcia

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja und zwar habe ich öfters einen eitrigen pickel in der der immer wieder gekommen ist und auch von selbst verschwindet.jetzt ist dort ein kleines loch, nicht gross und hat sich braun verfärt. kann das ein zusammen hang sein
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

dann ist die Sachlage eine Andere. Hier ist recht sicher davon auszugehen, dass es sich um eine Fistel handelt. Mit diesem Befund müssen sie sich bitte erst an den Hausarzt wenden, der dann nach Sichtung die weitere Behandlung empfehlen wird. Hie muss eventuell ein chirugischer Eingriff erfolge. Dies ist aber von Grösse und Ausbreitung der Fistel abhängig. Eine antibiotische Abdeckung ist in jedem Fall notwendig. Bitte lassen sie daher auf jeden Fall einen Check durchführen.

Ich wpnsche alles Gute,

MFG
DR. Garcia
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie haben meine Antwort gelesen und keine weiteren Rückfragen gestellt. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, beantworte ich Ihnen diese gerne. Ansonsten honorieren sie meine Arbeit bitte mit dem Klick auf den AKZEPTIEREN Button. Vielen Dank und alles Gute.