So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  20 Jahre eigene Praxis, Allgemein und Tropenmedizin.
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Ich lebe in England. ich bin 62 Jahre, Nichtraucherin, trinke

Kundenfrage

Ich lebe in England. ich bin 62 Jahre, Nichtraucherin, trinke fast keinen Alkohol, ernähre mich mit der Ausnahme meines Nachmittags "Kaffee und Kuchen" vollwertig nach DGE. Ich habe eine Zeit lang regelmäßig Ibuprufen oder Diclofinac genommen (großzügig vom GP verschrieben - Hausarzt für alle Probleme).
Ich habe seit 1 Jahr Probleme mit dem Magen. Nach einer Magenspiegelung im Urlaub in Deutschland habe ich Omeprazole 20mg verschrieben bekommen und sollte diese 4 Wochen 2xtäglich 40mg morgens und abends nehmen. Von meinem GP eine Dauerverschreibung für Omeprazole morgens und abends jeweils 20mg, die ich mir nur bei der Apotheke abholen muß. Wann kann ich mit der einnahme aufhören? Schmerzmittel für die Hüfte bekomme ich weiterhin verschrieben - Ich versuche den Gebrauch auf ein Minimum zu beschränken.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Tag,

Omeprazol kann als dauermedikament eingesetzt werden und muss nciht abgesetzt werden. Ersatzweise kann auch Maalox an angewandt werden,welches auch Magenauskleidend und schonend wirkt. Sie barauchen dabei keine Bedenken zu haben, dass das Medikament Ihnen Schaden könnte.Nach der Zeit von nun 4 Wochen solten sie vielleicht mal eine Pause von einer Woche einlegen, um zu seehn, ob sie ach ohne das Medikament auskommen können. Sollet dies nicht der Fall sein, sollte eine nochmalige Kotrolle des Magens stattfinden. Bitte versuchen sie Zuckerprodukte durch Obst zu ersetzen, damit der Magen nicht weiter belastet wird. Auch Kaffee sollten sie lieber zugunsten miden Tees austauschen.
Bitte keine fette Nahrung und keinen Stress, der ist am Schlimmsten für den Magen und sorgt darüber hinaus dauerhaft für Erkrankungen der Galle.

Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben und sende Grüsse aus der dominikanischen Republik nach England,


MFG
DR. Garcia


Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin