So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25052
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich habe seit Montag leichte Gliederschmerzen, leichten

Kundenfrage

Hallo, ich habe seit Montag leichte Gliederschmerzen, leichten Reizhusten, Schubeweise leichtes schweizen und frieren, dies behandelte ich Paracetamol und Grippostat C.
Leider wird es nicht besser sondern ehr schlimmer, seit gestern habe ich zunehmende stechen in bereich der nieren. Habe mich daraufhin mit einer wärmflasche gestern nacht ins bett gelegt.
Heute morgen gibt es keine Verbesserung und soeben die Temperatur gemessen: 37,6°C laut Internet nur erhöhte Temperatur.
Zum Arzt möchte ich erst Morgen oder gar nicht gehen, da ich meinen Kollegen auf Arbeit ungern alleine die Spätschicht machen lassen will.

Was kann ich tun damit es mir besser geht aber trotzdem arbeitsfährig bin?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

Sie beschreiben die typischen Symptome einer fieberhaften Erkältung. Bitte bedenken Sie, dass die Temperatur im Laufe des Tages immer ansteigt, so dass es heute abend durchaus Fieber sein könnte. Natürlich kann man die Temperatur und die Beschwerden mit Paracetamol (bis 4x2 Tbl., wenn Sie über 70 kg wiegen und Ihre Leber ok ist) in Grenzen halten, aber anzuraten ist das nicht. Der Erreger solcher Krankheiten ist ein Virus, und dagegen kenne wir leider keine Medizin (Antibiotika helfen nur gegen Bakterien). Das Fieber macht der Körper, um die Viren abzutöten.

Bitte bedenken Sie, dass Arbeiten mit Infekt a) die anderen ansteckt b) zu Fehlern führt und c) auch gefährlich für Sie ist (der Herzmuskel kann Schaden nehmen)! Darum rate ich davon ab.

Grippostad sollten Sie bitte nicht Paracetamol kombinieren! Es enthält auch nur Vitamin C, Koffein, Schmerzmittel und eine Substanz, die Schleimhäute abschwellen soll (was nicht unbedingt klappt). Es dämpft also auch nur die Symptome; dafür ist es zu teuer, und im Zusammenhang mit Paracetamol überdosiert.
Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Und wie soll ich ihrer Meinung nach weiter verfahren?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ganz ehrlich? Sich ins Bett legen, Paracetamol nur nehmen, wenn das Fieber zu hoch steigt oder die Schmerzen zu groß werden, und die Kollegen machen lassen. Ein Virusinfekt heilt dann am schnellsten aus.

Wenn Sie unbedingt arbeiten wollen, erstmal den Schichtleiter fragen, was er davon hält, wenn Sie mit erhöhter Temperatur arbeiten, dann bei Bedarf nur Paracetamol nehmen, keine gefährlichen Arbeiten machen und danach schnell ins Bett.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für die schnelle Hilfe.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gerne und gute Besserung!