So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25239
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich leide oft an Schwindel und habe auch einen unstabilen Gang.

Kundenfrage

Ich leide oft an Schwindel und habe auch einen unstabilen Gang. Kann das eine Folge der regelmäßigen Einnahme des Medikaments "Lamotrigin Desitin" sein?
Mit bestem Dank im voraus für Ihre Antwort.
Georg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

Tatsächlich ist Schwindel eine nicht seltene Nebenwirkung von Lamotrigin, daher kann er daher kommen. Natürlich aber sollte man andere Gründe (zum Beispiel innenohrbedingten Schwindel; HNO- Arzt!) und andere neurologische Ursachen (z.B. Kleinhirnprobleme; ein MRT kann vieles zeigen, oder eine Impfkomplikation) ausschließen. Ich würde in Absprache mit dem behandelnden Arzt einen Medikamentenwechsel vornehmen und sehen, ob Sie etwas anderes besser vertragen. Es gibt viele Medikamente gegen Krampfanfälle.

Die "Zeckenimpfung" übrigens hat mit Borreliose gar nichts zu tun, sie ist gegen ganz andere Erreger und die Krankheit FSME. Borrelien werden auch von Zecken übertragen, sind aber mit den FSME- übertragenden Viren nicht verwandt. Die Neuroborreliose sollte ausgeheilt sein. Allerdings ist es vorstellbar, dass die FSME- Imnpfung tatsächlich die Krampfanfälle (vielleicht auch den jetzigen Schwindel) als Nebenwirkung verursacht hat. Vermutete Impfschäden sollten dem Gesundheitsamt und dem Hersteller des Impfstoffes gemeldet werden! Geht man tatsächlich von einem Impfschaden aus und die Impfung war nötig (Aufenthalt in einem FSME- Gebiet) ist man über die Bundesregierung versichert.
Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.