So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  20 Jahre eigene Praxis, Allgemein und Tropenmedizin.
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Guten tag, mein Kind, 4 Jahre, ist ständig erkältet, man kann

Beantwortete Frage:

Guten tag, mein Kind, 4 Jahre, ist ständig erkältet, man kann sagen alle 2 Wochen. Ich therapiere sie zu Hause gesund, eine Woche Kiga und schon ist sie wieder erkältet. Kein normaler Schnupfen, 3-4 Tage Fieber, dann gelb-grüner Schnupfen, Husten etc. Ich versuche es ohne Antibiot. mit Umckala.. Contramutan, Globulis....bin einfach am Ende meiner Möglichkeiten. Bis zum 2. Lebensjahr gar nichts und dann Kiga. Weiß mir keinen Rat mehr, meine Kinderärztin hilft mir auch nicht wirklich. Sollte ich mal ihr Immunsystem checken lassen und wenn ja an was für einen Arzt wende ich mich hier. Danke XXXXX XXXXX Möller
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Tag Frau Möller,

 

leider ist es so, dass gerade in Kindertagessstätten ein recht grosses Spektrum an Bakterien auf IhrKind einwirkt. Durch die ständigen Erkrankungen ist ihr Kind natürlich geschwächt und purzelt so von einer Erkrankung in die Nächste. In der Sandkiste, im Kindergarten, im Freibad ,an allen diesen Orten lauern Viren, Bakterien und Pilze, hier können sie sich prima vermehren. Der menschliche Körper bietet dafür geradezu ideale Bedingungen, besonders seine Haut und die Schleimhäute .Diesen Kreislauf gilt es zu unterbrechen. Hier ist angesagt, das Immunsystem systematisch zu stärken und Schritt für Schritt eine Verbesserung einzuleiten. Dies erfordert Gedud und geht nicht von heute auf morgen. Bitte lassen sie bei Ihrem Kinderarzt über Blutanalyse die Immunglobulinwerte bestimmen, um darüber Aufschluss zu bekommen, ob bei Ihrem Kind eine extreme Schwächung vorliegt. Wenn sie Ihrem Kind besonders vitaminreiche Nahrung anbieten, die aus viel frischem Obst und Gemüse bestehens sollte, haben sie schon etwas zur Gesundung Ihres Kindes getan.

 

Besonders wichtig ist hier eine hohe Gabe von Vitamin C, welches sie in der Apotheke unter dem Namen Acerola bekommen. Dies ist ein hochdosiertes Vitamin C Präparart aus der Acerola Kirsche,welche aus Südamerika stammt. Ebenso hilfreich ist Sanostol und Echinacea zur Stärkung des Immunsystems. Sie sollten darauf achten, das ihr Kind immer genug Flüssigkeit zu sich nimmt, das ist wichtig, um den Stoffwechsel in Gang zu halten. Sinnvoll ist viel Bewegung an der frischen Luft. Hier sollte aber Zugluft und Unterkühlung vermieden werden. Lassen sie sich von Ihrem Kinderarzt Luivac Tabletten rezeptieren. diese stärken das Immunsystem auch besonders.

 

Die Stärkung des Immunsystems ist die einzige und wichtigste Grundlage bei der Gesundung Ihres Kindes, für die sie ja auch schon eine Menge tun. Aber wie schon gesagt, gerade in der Phase der Bildung von Antikörpern gegen jede durchgemachte Krnahiet, ist es halt besonders schwierig und wird von fast allen Kindern so durchgemacht. Hier müssen sie Geduld zeigen, können aber icher sein, dass das in 1-2 Jahren vergehen wird und auch Ihr Kind einen stabilen Zustande erreichen wird. Sollten noch Fragen offen sein, beantworte ich diese gerne.

 

Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben und wünsche alles Gute und rasche Besserung für Ihr Kind

 

MFG

 

Dr. Garcia

Drwebhelp und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.