So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24401
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich habe Frage zu Autoimmunkrankheiten. Meine Mutter

Kundenfrage

Hallo,

ich habe Frage zu Autoimmunkrankheiten.
Meine Mutter hat Morbus Wegener. Ich bin 43 Jahre und immer gesund gewesen, außer leichtem Heuschnupfen. Meine Blutwerte sind immer in Ordung. Allerdings sind meine Leukos immer 4500(2010/2011)gewesen und nun nur noch 4300(2012). ?
Bei einem großen Blutbild vor 2 Jahren stand in der Auswertung des Labors für den Arzt :
Im Blutbild leichte Leukopenie durch grenzwertig niedrige Neutrophilenkonzentration. Der Arzt sagte damals nichts darüber, sondern dass alles ok sei. Zufällig fiel mir jetzt der Bericht in die Hände.
Nun mache ich mir Gedanken, dass die Leukos immer weniger werden und dadurch auch die Neutrophile und so eine Autoimmunerkrankung anfängt.
Viele Grüße
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen!

Ihre Leucozytenzahl ist zwar nicht besonders hoch, aber auch nur grenzwertig niedrig. Es gibt viele Menschen, bei denen ein solcher Wert völlig normal ist! Auch sinkt er bei z. B. einer leichten Erkältung zusätzlich ab.

Wenn ein Morbus Wegener vorläge, hätten Sie schon längst Schleimhautprobleme entwickeln müssen; auch wären die Entzündungszeichen in Ihrem Körper hoch.

Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen, weil sich eine Wegener Granulomatose nicht vererbt, und Sie keinerlei Symptome in diese Richtung haben.

Herzlichst, Dr. Höllering

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin