So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20596
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

ich habe ein stechen im rechten ohr war schon beim hno arzt

Kundenfrage

ich habe ein stechen im rechten ohr war schon beim hno arzt er meinte es könnte vom kehkopf oder vom ländenwirbel kommen da meine ohren gesund seien. was meint er mit kehlkopf? oder wirbel?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

eine Kehlkopfentzündung könnte solche Beschwerden verursachen die dann zum Ohr ausstrahlen. Abzuklären wäre das dann durch eine Kehlkopfspiegelung, die aber an sich auch Sache des HNO-Arztes wäre.
Bezüglich der Wirbelsäule vermute ich, dass ein Missverständnis vorliegt und die Halswirbelsäule gemeint war. Auch ein Bandscheibenschaden in diesem Bereich könnte die Ursache des Problems sein, das wäre durch orthopädische Kontrolle festzustellen. Ein Schaden der Lendenwirbelsäule kommt dabei aber ganz sicher nicht in Frage.
Zur weiteren Abklärung wäre auch die Ambulanz einer Klinik eine mögliche Anlaufstelle.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele