So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Hallo, ich habe seit ca. 2 Wochen rote Pusteln an den Ellenbogenaussenseiten.

Kundenfrage

Hallo,

ich habe seit ca. 2 Wochen rote Pusteln an den Ellenbogenaussenseiten. Hat angefangen, als ob es Mückenstiche wären und hat sich mittlerweile auch schon etwas grossflächiger über den Bereich des Umfeldes des Ellenbogens ausgebreitet (etwas mehr zum Unterarm als zum Oberarm hin). Zusätzlich kamen seit letzter Woche auch entsprechende Ausschläge an den Händen dazu. Ebenfalls eher wie Mückenstiche, zunächst nur 2-3 Punkte an der rechten Hand. Nun deutlich mehr und auch an der linXXXXX XXXXXd. In dieser Woche sind auch entsprechende Stellen am rechten Knie hinzu gekommen. In etwas milderer Form habe ich diesen Ausschlag auch an der Unterlippe. Der Ausschlag an den Händen und den Ellenbogen ist von einem Juckreiz begleitet. Drückt man auf die Stellen so kommt ein leicht brennendes Gefühl hinzu (gilt auch für Knie und Unterlippe). Die betroffenen Stellen sind leicht erhaben und die grossflächigen Stellen vor allem direkt am Ellenbogen haben eine leich fliederfarbene Färbung. Da ich einen Bürojob am PC habe, spielt es vielleicht eine Rolle, dass ich mich immer wieder leicht auf die Ellenbogen aufstütze.
In der Vergangenheit war ich immer relativ anfällig für Herpes Infektionen und habe auch schon eine Gürtelrose gehabt. Im Sommer letzten Jahres hatte ich dann eine ausgeprägte Hand-Mund-Fuss-Krankheit, bei der insbesondere die Fussinnenseiten und die Handinnenflächen betroffen waren (die Mundhöhle glücklicherweise nicht). Evtl. spielt es eine Rolle, dass ich in den letzten Jahren unter erheblichen beruflichen und momentan auch unter privatem Stress stehe. Derzeit verwende ich eine leicht cortisonhaltige Hautcreme. Kann aber nicht sagen, ob die was bringt.

Ein Hinweis, was vieleicht Abhilfe schafft und wie lang so etwas dauern kann (und natürlich: wie man es nennt) wäre wirklich toll.

Vielen Dank XXXXX XXXXX !

Bernd Bärenfänger
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

Das klingt sehr außergewöhnlich, Sie sollten es einem Hautarzt zeigen.
Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass bei Nichtansprechen auf Kortison die Wahrscheinlichkeit einer Pilzinfektion hoch ist. Das würde theoretisch auch zu Ihrer Schilderung passen.
Angesichts der Vielschichtigkeit Ihres Problemes ist das aber wirklich nur eine theoretische und eher vage Überlegung.

Gute Besserung

Dr. Schaaf