So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthodoc.
Orthodoc
Orthodoc, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2968
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Orthodoc ist jetzt online.

Schädel-MRT: Was ist/heißt -eine hypointense Läsion am rechten

Kundenfrage

Schädel-MRT:
Was ist/heißt
-eine hypointense Läsion am rechten Hypophysenlappen?
(6mm T1 gewichtet)
-SUSPEKT auf das Vorliegen eines Mirkoadenoms?
-gliöse Läsionen im Marklager der Großhirnhemisphären? (größte 10mm)
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo

Hypointens heisst weniger dicht im vergleich zum Hirngewebe, im Vgl zu z.B, Knochen oder Wasser das hyperdens ist.
Die Hypophyse ist die Hirnanhangsdrüse und für die Ausschüttung verschiedener Hormone zuständig, die z.B. die Schilddrüse und die Nebennierenfunktion steuern.

Hier kann es Adenome, kleine gutartige Tumore geben, die Hormone produzieren.

Gliöse Läsionen ist eine kleine Narbe, diese liegen im Marklager (also den Abschnitten mit den "Leitungsbahnen"). Ist kein schlimmer Befund und zu vernachlässigen.

Als nächstes sollte man eine Bestimmung der Hormone im Blut und Urin durchführen und nach möglichen Hormonfehlsteuerungen suchen, als Zeichen des aktiven Adenoms.

Aber es ist kein schlimmer Befund und es handelt sich um einen gutartigen Tumor, der keine Metastasen setzt oder so.


Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben und bitte Sie in diesem Fall, meine Antwort zu akzeptieren. Gerne beantworte ich Ihnen weitere Nachfragen.

Mit freundlichen Grüssen und Gute Besserung

Rechtlicher Hinweis:
Diese Information kann die Konsultation mit Erhebung einer genauen Anamnese und einer körperlichen Untersuchung nicht ersetzen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Die Verantwortung für die Diagnosestellung und die Therapie trägt der behandelnde Arzt. Daher ist eine Haftung für diese Information ausgeschlossen, auch wenn ich mir grösstmögliche Mühe gebe, Sie nach besten Wissen und Gewissen zu beraten.
Orthodoc und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hi!

Bisher VIELEN Dank!

Habe bereits viel recherchiert und weiß nun viel über Hypophyse, Nebenniere und Co...,aber Teile des Befundes waren noch rätselhaft.

Noch kurz zur genaueren, definitiven Erklärung:

Es kann ja aber auch nicht hormonproduzierende Adenome geben, oder?? (obwohl bei meiner Mutter der Prolaktinwert erhöht ist und sie auch ein Nebennierenadenom)

Kanns mit dem Nebennierenadenom zusammenhängen?

Woher entstehen die "Narben" im Marklager?

Und was bedeutet "gliös"? (laut Internet von Gliom >> Tumor...)

Woher wissen Sie, dass es ein gutartiger Tumor ist?

Suspekt = Verdacht? (auf Mirkoadenom)

Ist es mit Medikamenten (zB: Prolaktinhemmer) getan oder oder könnte eine OP notwendig sein?

Der Befund der Endokrinologie ist noch ausständig und kommt demnächst, kann hier noch mehr erkannt werden?

Ich bitte Sie noch dringend um Antworten zu diesen noch nicht klaren Fragen, die sich auf meine Erstfrage begründen.

Herzlichst, BB

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie meine Antwort = Fragen zur Erstfrage bzw. Ihren Antworten erhalten?
([email protected])
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gliös kommt von den Gliazellen, die im Hirn das Binde- und Stürzgewebe bilden und dann eine Narbe bilden. Mit einem Glimm oder Glioblastom (beides Tumoren dieser Zellart) har es aber nix zu tun. Ursache dieser Narben können z.B. kleine Blutungen, schlecht durchblutete Gebiete oder anderes sein.

Es gibt auch inaktive Adenome und es ist nur ein Verdacht, das stimmt.

Das Nebennierenadenom kann unabhängig davon vorhanden sein.

Die Therapie bei einem kleinen Adenom, es ist ja die Rede von einem Mikroadenom, kann mediakementös sein. Man sollte die Grösse in regelmässigen Abständen kontrollieren und wenn es stark wachsen sollte, dann operativ entfernen.
Orthodoc und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie haben 2x akzeptiert. Ich habe dies gemeldet, damit Sie das Geld der 2. Akzeptierung zurück erhalten. Es gibt, aber wenn Sie mit der Antwort sehr zufrieden sind, die Möglichkeit eines Bonuses :-)
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke vielmals! Das ist total nett von Ihnen!
Ja gerne "bebonusse" ich Sie! :)
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe es an den Kundenservice weiter geleitet werden, damit es Ihnen erstattet wird!